• OSRAM Licht AG - Kürzel: OSR - ISIN: DE000LED4000
    Börse: XETRA / Kursstand: 38,400 €

Auf dem heutigen OS Market & Technology Day der Osram Group in München, überrascht der Vorstand mit einer erstmals längerfristigen Zielfestsetzung für die Sparte Opto Semiconductors (OS). Nach eigenen Angaben rechnet das Management "ab 2020 langfristig für die Business Unit OS mit einem Umsatzwachstum von um die zehn Prozent über den Branchenzyklus hinweg bei gegenwärtigen Währungsniveaus. Die bereinigte EBITDA-Marge wird zwischen 23 und 29 Prozent erwartet. Für das kommende Geschäftsjahr 2018/19 plant OS mit einem Umsatzplus von fünf bis zehn Prozent bei einer bereinigten EBITDA-Marge zwischen 22 und 26 Prozent."

Des Weiteren erklärte CEO Olaf Berlien, dass zwar langfristig die Aussichten unverändert intakt sind, kurzfristig muss aufgrund von Markteinflüssen aber mit einer Eintrübung bei Opto Semiconductors gerechnet werden. Der vorsichtige Blick auf die nächsten Monate basiert hauptsächlich auf den Problemen in der Automobilindustrie. Umso überraschender ist der Zeitpunkt für die Ausgabe der Ziele.

Das sehen wohl auch die Markteilnehmer so. Die Aktie steigt nach der Meldung kräftig an und notiert aktuell bei knapp 7 % im Plus. Eine willkommene Abwechslung für die Aktionäre, nachdem die Aktie im Zuge der Gewinnwarnung stark eingebrochen war. Seit Jahresbeginn verloren die Papiere im Peak 60 % an Wert. Mit dem heutigen Sprung steigt der Kurs direkt an den EMA 50 daily. Sollte es den Käufern gelingen die Dynamik aufrecht zu erhalten, dann wäre das nächste Ziel bei 42 EUR zu sehen. Unter die kurzfristige Trendlinie (grün gestrichelt) sollte der Aktienkurs aber nicht mehr fallen, ansonsten drohen Abgaben bis 34 EUR und tiefer.


Auf meinem Guidants-Desktop setze ich konkrete Handelsideen in einem 20.000 EUR Echtgelddepot um!
Folgen Sie mir und traden Sie mit!


OSRAM-Erstmals-mit-Zielausgabe-für-OS-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-1
OSRAM-Aktienanalyse