• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: FOREX / Kursstand: 2.071,55 $/oz.

Intraday Widerstände: 2.190 + 2.248 + 2.311

Intraday Unterstützungen: 1.997 + 1.804 + 1.763

Rückblick: Nach dem Ausbruch aus einem Korrekturdreieck befreite sich der Palladiumkurs zunächst aus einer Seitwärtsrange und durchbrach die Hürde bei 2.084 USD. Daraufhin setzte sich diese Kaufwelle bis an die Hürden bei 2.248 und 2.311 USD fort, ehe letztere den Anstieg in dieser Woche stoppte. Seither dominiert eine steile Verkaufswelle, die Palladium direkt wieder an die Unterstützung bei 1.997 USD einbrechen ließ und damit die bullische Entwicklung der letzten Tage konterkariert.


Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!


Charttechnischer Ausblick: Mit dem vorläufigen Ende der kleinen Rally bei 2.311 USD und dem direkten Abverkauf unter 2.084 USD könnte sich sogar eine neue Abwärtstrendphase entwickeln, falls es der Käuferseite jetzt nicht gelingt, die Unterstützung bei 1.997 USD zu verteidigen. Aufgrund der hohen Abwärtsdynamik muss man allerdings von einem baldigen Bruch der Marke ausgehen.

Darunter wäre das nächste Verkaufssignal aktiv und mit Verlusten bis 1.900 und 1.804 USD zu rechnen. Unterhalb von 1.763 USD wäre dann sogar ein Einbruch bis 1.491 USD möglich.

Sollte sich der Wert dagegen auf dem aktuellen Niveau stabilisieren, käme es zu einem Anstieg über 2.084 USD bis 2.190 USD. Doch erst über der Marke wäre der Einbruch neutralisiert.

PALLADIUM-Alarmstufe-Rot-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Palladium Chartanalyse (Tageschart)