Palladium: 343 $ je Unze

Aktueller Wochenchart (log) seit 25.01.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Seit einem Tief bei 160 $ Mitte 2005 befindet sich Palladium in einer starken Aufwärtsbewegung. Dabei etablierte der Kursverlauf nach zunächst steilem Anstieg seit Dezember 2005 einen flacheren Trendkanal in dem der Kursausbruch jetzt auch über den langfristig wichtigen Widerstandsbereich bei 310 – 335 $ läuft. Ein nachhaltiger Kursausbruch über dieses Niveau generiert ein neues Kaufsignal auf Sicht der kommenden Monate in den Bereich 438 $. Bei 355 $ wird der Kursverlauf jetzt die die Oberkante des mittelfristigen Trendkanals treffen, hier ist ein Rücksetzer wahrscheinlich, was das übergeordnet bullische Setup aber nicht gefährden würde. Erst unterhalb der bei 290 $ liegenden flachen mittelfristigen Aufwärtstrendlinie droht eine ausgedehnte Korrektur bis 264 $.

PALLADIUM-in-verschärfter-Rallye-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1

Chart erstellt mit Tradesignal


PALLADIUM in kurzfristiger Korrektur

23.02.2006 14:57

Palladium: 283 $ je Unze

Aktueller Wochenchart (log) seit 13.07.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: PALLADIUM startete im April 2003 vom Mehrjahrestief bei 140 $ aus eine deutliche Aufwärtsbewegung, welche zu einem Zwischenhoch bei 335 $ knapp oberhalb der Widerstandszone bei 307 - 310 $ führte. Es folgte eine ausgedehnte Korrektur bis 160 $ im Juli 2005, wo eine Bodenbildung stattfand. Ende September brach das Edelmetall dann nachhaltig über den Abwärtstrend seit Mai 2004 und die exp. GDL 50 (EMA50) aus und startete eine kräftige Aufwärtsbewegung. Anfang Februar 2006 erreichte PALLADIUM dann die Widerstandszone bei 307 - 310 $, überwand sie kurzzeitig und fiel schließlich wieder dynamisch zurück. Die Abwärtskorrektur führte auch zum Bruch des steilen Aufwärtstrends, weshalb das kurzfristige Chartbild momentan neutral einzustufen ist.

Prognose: Kurzfristig befindet sich das Edelmetall in einer Korrekturbewegung innerhalb einer neutralen Zone zwischen 259 $ und 310 $. Steigt PALLADIUM wieder über die Widerstandszone bei 307 - 310 $ an, wird ein kurzfristiges Kaufsignal mit erstem Kursziel bei 335 $ generiert. Ein signifikanter Ausbruch über 335 $ eröffnet mittelfristig weiteres Aufwärtspotenzial bis zunächst 438 $. Fällt das Edelmetall hingegen unter den Unterstützungsbereich bei 259 - 264 $, ist eine Ausdehnung der Korrekturbewegung bis 232 - 233 $ wahrscheinlich. Erst ein Rückfall unter 232 $ auf Wochenschlussbasis neutralisiert das mittelfristig bullische Chartbild vorübergehend.

PALLADIUM-in-verschärfter-Rallye-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-2

Chart erstellt mit Tradesignal


PALLADIUM - Intakte Rallye, aber ...

18.11.2005 08:57

Palladium: 256 $ je Unze

Aktueller Wochenchart (log) seit 14.03 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: PALLADIUM fiel nach einem Hoch aus dem Januar 2001 bei 1095,00$ massiv ab und markierte erst im April 2003 ein Tief bei 140,00 $. Nach einer Rallye bis 335,00 $, die am Ende in einer Übertreibung mündete, fiel die Aktie wieder deutlich ab. Erst im Juli 2005 markierte sie bei 160,00$ ihr Tief. Im Oktober bestätigte das Edelmetall den Ausbruch aus dem Abwärtstrend seit Mai 2004, indem sie über den Widerstand bei 199,00 $ anstieg. Seitdem befindet sich PALLADIUM in einer verschärften Rallye. Weder der Widerstand bei 232,00 noch der bei 252,00 4 boten dieser Rallye bisher Einhalt. PALLADIUM ist aber mittlerweile wieder stak überkauft. Die aktuelle Wochenkerze liegt komplett oberhalb aufgeweiteter Bollinger Bänder.

Prognose: Obwohl PALLADIUM aktuell oberhalb des Widerstands bei 252,00$ notiert, ist ein signifikanter Ausbruch im ersten Anlauf eher unwahrscheinlich. Für die nächsten Wochen muss noch einmal ein Rücksetzer bis 232,00 $ einkalkuliert werden. Ein Verkaufssignal in diese Richtung ergibt sich bei einem Rückfall unter 252,00 $. Nach dieser Konsolidierung sollte PALLADIUM wieder deutlich anziehen und in den nächsten Wochen und Monaten bis zumindest 307,00-310,00, evtl. sogar bis 335,00 $ anziehen.

PALLADIUM-in-verschärfter-Rallye-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-3

Chart erstellt mit Tradesignal