• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.360,650 $/Unze

Intraday Widerstände: 1.400 + 1.430 + 1.500

Intraday Unterstützungen: 1.310 + 1.282 + 1.221

WERBUNG

Rückblick: Direkt nach der Ausbildung eines neuen Rekordhochs bei 1.619 USD wurde Palladium von einer massiven Verkaufswelle in die Tiefe gerissen und fast an die Unterstützung bei 1.310 USD gedrückt. Eine erste Erholungsbewegung scheiterte Anfang April an der Hürde bei 1.430 USD. Seither fiel der Wert zunächst dynamisch und in den letzten Tagen – nach einer weiteren Zwischenerholung- mit reduziertem Tempo an die Unterstützungszone um 1.310 USD zurück.

Charttechnischer Ausblick: Die kurzfristige Konsolidierung könnte jetzt mit einer Rückeroberung der 1.370 USD-Marke und einem anschließenden Ausbruch über 1.400 USD erneut bis 1.430 USD führen. Dort dürften die Bären spätestens wieder aktiv werden und den Abwärtstrend in Richtung 1.310 USD fortsetzen. Abgaben unter die Marke hätten eine weitere Verkaufswelle bis 1.282 USD und darunter bereits bis 1.221 USD zur Folge. Sollte den Bullen dort eine Bodenbildung gelingen, könnte sich der übergeordnete Aufwärtstrend fortsetzen.

Grundsätzlich würde aber erst ein Anstieg über 1.430 USD für eine Entspannung der Lage und einen Anstieg bis 1.500 USD sorgen.

PALLADIUM-Kurze-Erholung-möglich-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Palladium Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen, Aktien und den großen Indizes.