• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.429,950 $/oz.

Intraday Widerstände: 1.472 + 1.500 + 1.581

Intraday Unterstützungen: 1.430 + 1.400 + 1.370

WERBUNG

Rückblick: Nach der steilen Rally im Juni erreichte Palladium den Widerstand bei 1.581 USD, der kurzzeitig sogar überschritten werden konnte. In den darauffolgenden Tagen setzte der Wert an den Support bei 1.500 USD zurück, um von dort eine weitere Aufwärtsbewegung zu starten. Diese endete jedoch bereits an der 1.554 USD-Marke und wurde von einer Abwärtswelle abgelöst, die im gestrigen Handel in einen drastischen Einbruch mündete. Dieser ließ Palladium unter die Unterstützungen bei 1.500 und 1.472 USD einbrechen und erreicht jetzt die 1.430 USD-Marke.

Charttechnischer Ausblick: Der gestrige Sell-Off hat den Aufwärtstrend seit Ende Mai beendet. Jetzt geht es für die Bullen darum, wenigstens den Support bei 1.430 USD zu verteidigen. Denn darunter käme es zu weiteren Abgaben bis 1.400 USD und 1.370 USD. Dort wäre allerdings mit einer Erholung in Richtung 1.472 USD zu rechnen. Abgaben unter 1.370 USD würden dagegen zu einem Abverkauf bis 1.310 USD führen. Hier wäre eine Bodenbildung und auch die Wiederaufnahme des Aufwärtstrends aus dem Vorjahr möglich. Denn es besteht die Möglichkeit, dass der laufende Abverkauf den dritten Teil der Korrektur seit dem Allzeithoch darstellt und somit nach dem Ende des laufenden Einbruchs der übergeordnete Aufwärtstrend mittelfristig in Richtung 1.619 USD fortgeführt wird.

Wird die 1.430 USD-Marke dagegen von der Käuferseite zum Einstieg genutzt, kann eine kurze Erholung bis 1.472 USD führen. Dort dürfte eine weitere starke Verkaufswelle einsetzen und unterhalb von 1.430 USD bis 1.370 USD führen. Bei einem Ausbruch über 1.472 USD läge das nächste Ziel bei 1.500 USD. Von einem vorläufigen Ende des Abverkaufs kann jedoch erst oberhalb dieser Kurshürde gesprochen werden.

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen, Aktien und den großen Indizes.

PALLADIUM-Massiver-Sell-Off-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Palladium Chartanalyse (Tageschart)

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2019 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage