• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: Admiral Markets / Kursstand: 2.627,22 $

Intraday Widerstände: 2.639 + 2.750 + 2.875

Intraday Unterstützungen: 2.540 + 2.485 + 2.405

Rückblick: Ausgehend von der Unterstützungszone um 2.185 USD wurde Palladium seit Anfang Februar zunächst von einer leichten und ab März von einer massiven Kaufwelle erfasst und regelrecht über die Widerstandsmarken bei 2.405 und 2.485 USD geschleudert.

Mit dem Ausbruch über 2.540 USD wurde zudem auch der monatelange Seitwärtsmarkt nach oben verlassen und somit Folgekäufe ausgelöst, die den Wert in der Spitze bis an die Hürde bei 2.735 USD angetrieben. Dort setzte eine erste Korrektur ein, die am Bereich der alten Hürde bei 2.540 USD aber wieder auf Käufer traf.

Charttechnischer Ausblick: Knapp unter der Widerstandsmarke bei 2.639 USD tendiert Palladium aktuell seitwärts und könnte schon mit dem Bruch der Marke wieder bis 2.750 USD steigen. Am bisherigen Rallyhoch wäre wiederum mit einer Korrektur zu rechnen. Darüber dürfte aber das Rekordhoch aus dem Februar 2020 bei 2.875 USD angelaufen werden.

Sollte der Wert dagegen an der 2.639 Punkte-Marke scheitern, käme es zu einem zweiten Rücksetzer auf 2.540 USD. Hier dürfte die Rally in eine neue Runde gehen. Abgaben unter die Unterstützung würden dagegen für eine Korrekturausweitung bis 2.485 USD sorgen, ehe der nächste Anstieg folgen kann.


Alles sofort verfügbar in Godmode PLUS: Exklusive und brandaktuelle Tradingsetups und Investmentideen, KnowHow-Artikel, Makroviews und fundamentales Research. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PLUS testen!


PALLADIUM-Ohne-Umwege-zum-Rekordhoch-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Palladium Chartanalyse (Tageschart)