• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: Admiral Markets / Kursstand: 1.006,300 $/Unze

Intraday Widerstände: 1.040 + 1.090 + 1.120 

Intraday Unterstützungen: 990 + 966 + 950 

Rückblick: Nach der Verteidigung der Unterstützung bei 908 USD zog der Palladiumpreis ab Oktober erneut an das Jahreshoch bei 1.001 USD und darüber an die wichtige Kurshürde bei 1.015 USD. Dort prallte der Wert zunächst nach unten ab, konsolidierte allerdings schon an der 975 USD-Marke und setzte Ende November zum nächsten Ausbruchsversuch an. Nachdem die Barriere bei 1.015 USD kurz überschritten wurde, korrigierte Palladium erneut. Diese Gegenbewegung wurde in der letzten Woche mit einem steilen Konter neutralisiert.

Charttechnischer Ausblick: Aktuell steht Palladium wieder vis-à-vis der Hürde bei 1.015 USD, deren Bruch ein weiteres Kaufsignal ausbilden würde. In der Folge dürfte der Wert in einer steilen Aufwärtsbewegung bis 1.040 USD klettern. Sollte auch dieser Widerstand geknackt werden, ist mit einer Fortsetzung der Rally bis 1.090 und 1.120 USD zu rechnen.

Scheitern die Bullen dagegen erneut an der Marke, sollte die Unterstützungszone von 975 bis 990 USD einem weiteren Test unterzogen werden. Von dort aus könnte eine weitere Kaufwelle starten. Bricht Palladium dagegen unter die Zone ein, wären Abgaben bis 950 USD die Folge. Darunter käme es zu einem kleinen Verkaufssignal mit einem ersten Ziel bei 908 USD.

PALLADIUM-Tagesausblick-Anstieg-neutralisiert-Korrekturphase-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Palladium