• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.095,525 $/Unze

Intraday Widerstände: 1.115 + 1.150 + 1.200 

Intraday Unterstützungen: 1.052 + 1.028 + 1.015 

ANZEIGE

Rückblick: Nachdem Anfang Oktober die Unterstützung bei 908 USD verteidigt wurde, stieg Palladium in einer aufwärtsgerichteten Keilformation an den Widerstand bei 1.015 USD, der Anfang Dezember erstmals überwunden wurde. Nach einer weiteren kurzen Korrektur wurde diese Marke Mitte Dezember überschritten und auch die Oberseite der Keilformation überwunden. Seither zieht der Wert steil nach Norden und erreicht aktuell die Höchststände des Jahres 2001 bei rund 1.090 USD.

Charttechnischer Ausblick: Das Aufwärtspotenzial bei Palladium ist noch längst nicht ausgeschöpft und der Anstieg der vergangenen Tage untermauert die derzeitige Stärke der Käuferseite. Oberhalb von 1.090 USD kann der Wert damit direkt bis zum Etappenziel bei 1.115 USD klettern. Darüber könnte sich die Rally weiter verschärfen und bis 1.150 USD und darüber bereits an das mittelfristige Ziel bei 1.200 USD führen. Ein vorübergehender Pullback an die Oberseite der Keilformation, die aktuell auf Höhe der Unterstützung bei 1.052 USD verläuft, wäre erst bei einem Rücksetzer unter 1.070 USD zu erwarten. Von dort aus dürfte sich der Aufwärtstrend mit neuer Dynamik fortsetzen. Fällt der Wert dagegen unter die Marke zurück, käme es zu einer kurzen Unterbrechung der Rally in Form einer Korrektur bis 1.028 USD. Für eine stärkere Gegenbewegung würde derzeit ohnehin erst der Bruch der 1.015 USD-Marke sorgen.

Palladium Chartanalyse (Tageschart)