PALLADIUM - ISIN: XC0009665529

    Kurs: $473

    Intraday Widerstände: 478 / 480 + 500
    Intraday Unterstützungen: 455 + 447 + 437 + 430 + 405

    Tendenz: AUFWÄRTS

    Rückblick: Palladium ist das stärkste der vier Edelmetalle und markierte Mitte März neue Jahreshochs, nur knapp oberhalb des Januarhochs bei $472. Ein nachhaltiger Ausbruch nach oben hin gelang zwar nicht, doch allein die Tatsache, das der Widerstandsbereich bei $472 - 478 zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit attackiert wird, zeigte eindrucksvoll die Stärke der Bullen. Jetzt steht das Edelmetall nach einem Rücksetzer bis an den EMA50 (blau) erneut knapp unterhalb des Widerstandsbereichs bei $478 - 480. Die Kursmuster der letzten Wochen sind weiterhin bullisch zu werten.

    Charttechnischer Ausblick: Es kommt wieder Kaufdruck auf, die Bullen drücken gegen den Widerstandsbereich der 2009er/2010er Hochs. Die Flaggenkonsolidierung seit Anfang März unterhalb des Widerstandsbereichs bei $472 - 478 könnte jetzt beendet werden. Ein nachhaltiger Ausbruch über $482 würde ein neues Kaufsignal auslösen, welches für steigende Kurse bis ca. $505 - 510 und auf mittelfristige Sicht $550 und später zum Hoch aus 2008 bei $593 sorgen könnte.

    Rücksetzer sollten idealerweise im Bereich bei $458 - 461 enden, unterhalb von $455 wären Rücksetzer bis $440 - 447 möglich. Kippt Palladium allerdings per Tagesschluss unter $435 zurück, trübt sich das kurzfristige Chartbild deutlich ein. Die mittelfristigen Aufwärtstrends wären dann gebrochen und das Edelmetall anfällig für eine Abwärtskorrektur bis $400 - 405 und $390.

    Quelle : http://www.godmode-trader.de
    GodmodeTrader ist ein Service der BörseGo AG : http://www.boerse-go.ag/

    Kursverlauf vom 09.03.2010 bis 31.03.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

    PALLADIUM-Tagesausblick-für-Mittwoch-31-März-2010-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1

    Kursverlauf vom 11.09.2009 bis 31.03.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    PALLADIUM-Tagesausblick-für-Mittwoch-31-März-2010-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2