• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 985,525 $/Unze

Intraday Widerstände: 1.015 + 1.028 + 1.052 

Intraday Unterstützungen: 963 + 930 + 908 

ANZEIGE

Rückblick: In den vergangenen Tagen stieg der Palladiumpreis in einer steilen Aufwärtsbewegung über die Hürden bei 963 und 982 USD an und erreicht damit die seit dem neuen Rekordhoch bei 1.138 USD dominierende Abwärtstrendlinie. Zuvor konnte die Käuferseite die wichtige Unterstützung bei 908 USD gegen den Ansturm der Bären verteidigen. Dies lieferte den Startschuss für die beeindruckende Rally, die den Wert jetzt wieder an die Unterseite der im März gebrochenen mittelfristigen Aufwärtstrendlinien führte.

Charttechnischer Ausblick: Nach dem dynamischen Kaufimpuls der letzten Tage hätten sich die Bullen eine kleine Pause verdient und entsprechend könnte der Wert jetzt an die 963 USD-Marke korrigieren, ohne den jungen Aufwärtstrend zu gefährden. Bricht Palladium anschließend oder auch direkt über die Abwärtstrendlinie aus, könnte die Kaufwelle direkt bis 1.015 und 1.027 USD führen. Darüber wäre der Aufwärtstrend reaktiviert und ein Anstieg bis 1.052 USD wahrscheinlich. Dieser Anstieg wäre ohnehin erst bei einem Rückfall unter 930 USD beendet. In diesem Fall käme es zu einem weiteren Test der 908 USD-Marke.

Palladium Chartanalyse (Tageschart)