Das Range-Pingpong geht also weiter: Mit der Rallybewegung der letzten Tage macht die Aktie erneut die Strecke vom unteren Rand zum oberen Ende des neutralen Preiskorridors der letzten Monate. Der breite Horizontalwiderstand bei 15,20 - 15,80 EUR bildet die mitte- und langfristig zentrale Hürde, die jetzt wieder getestet wird. Hier könnte sich die Marschrichtung der kommenden Monate entscheiden. Als potenzieller Turnaroundkandidat rückt der Wert damit wieder nach oben auf der Watchlist für Ausbruchstrader. Eine wichtige Weichenstellung könnte bei dieser Aktie kurz bevorstehen.

Weiterhin gilt: Signale abwarten

Antizyklische Positionierungen an den Rändern des Seitwärtskorridors sind weiterhin für Rangetrader attraktiv (jetzt also: Gewinne mitnehmen bzw. spekulativ und antizyklisch shorten). Viel attraktiver bleibt jedoch ein Ausbruchstrade. Klettert die Aktie nachhaltig über 15,80 EUR, könnte eine größere Erholung in Richtung 20,25 - 21,50 und später 26,50 - 28,00 und 39,00 - 40,00 EUR eingeleitet werden.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Unterhalb von 13 EUR könnte das untere Ende der Range bei 11,10 - 11,50 EUR getestet werden. Fällt der Wert allerdings nachhaltig unter 11,00 - 11,10 EUR zurück, müsste ein Test des Tiefs bei 9 EUR und darunter ggf. von 7,80 - 8,00 EUR eingeplant werden.

Auch interessant:

SAP - Käufer scheitern erneut

PARAGON-Showdown-steht-an-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
paragon AG Aktie