Das mittelfristige Chartbild ist weiterhin absolut neutral zu werten bei der Paragon-Aktie. Die Erholung nach dem Kurseinbruch vom 13. August wird weiterhin seitwärts korrigiert, die Range ist klar definiert: Auf der Oberseite deckelt der Horizontalwiderstand bei 15,20 - 15,80 EUR das Kursgeschehen, auf der Unterseite stützt der Bereich bei 11,20 - 11,50 EUR. Aktuell sind es die Käufer, die sich kraftlos zeigen. Vom oberen Ende der Seitwärtsrange kippt die Aktie leicht zurück, die kurzfristigen Muster sind mit der jüngsten Schwäche eher labil einzustufen.

Signale abwarten

Innerhalb der Range besteht kein akuter Handelsbedarf. An den Rändern des Seitwärtskorridors könnte man antizyklische Positionierungen versuchen, die knapp außerhalb der Range abgesichert werden können. Andererseits wäre ein Ausbruch aus der Range die attraktivere Variante zum Handeln.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Klettert die Aktie nachhaltig über 15,80 EUR, könnte eine größere Erholung in Richtung 20,25 - 21,50 und später 26,50 - 28,00 und 39,00 - 40,00 EUR ihren Anfang nehmen. Rutscht das Papier jedoch nachhaltig unter 11,00 - 11,10 EUR zurück, müsste ein Test des Tiefs bei 9 EUR und darunter ggf. von 7,80 - 8,00 EUR eingeplant werden.

Auch interessant:

VARTA - Rücksetzer möglich

PARAGON-Wohin-geht-die-Reise-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
paragon AG Aktie