Ende Juni erreichte die Patrizia-Immobilien-Aktie bei exakt 16,00 EUR ein neues Jahrestief. Da der Titel im Januar bei 21,22 EUR das Jahreshoch hatte, lag der Wertverlust zu diesem Zeitpunkt bei nahezu 25 Prozent.

Aktuell stehen die Wertpapiere wieder deutlich über der 17,00 EUR-Marke. Ein Cluster-Widerstand befindet sich bei 17,85 EUR. Hier treffen sich EMA200 und die Oberkante des Abwärtstrendkanals. Ein Kaufsignal würde jedoch erst bei einem Tagesschlusskurs über 18,20 EUR zustande kommen, denn die Gefahr eines Fehlausbruchs unter der 18,00 EUR-Marke ist zu groß.
Nach erfolgtem Kaufsignal hätten die Wertpapiere ein Kurspotenzial bis ca. 20,00 EUR.


PATRIZIA-IMMOBILIEN-Der-Ausbruch-ist-nahe-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
PATRIZIA Immobilien AG