Nach einer fulminanten Rally bis auf 121,48 USD zogen sich die Käufer in der PayPal-Aktie Mitte Juli abrupt zurück. Die Folge war eine relativ scharfe Korrektur, die den Aktienkurs schnell bis an den EMA 200 heranführte. Von hier aus zeigte sich in den vergangenen Monaten zwar immer wieder kurzfristiges Kaufinteresse, neue Tiefs aber konnten die Bullen zunächst nicht verhindern. In der Spitze brach der Aktienkurs von PayPal bis auf 94,77 USD Ende Oktober ein. Im Chartbild sind jedoch gleichzeitig auch die weiterhin laufenden Stabilisierungsbemühungen gut zu erkennen. Gerade zuletzt entpuppte sich der Preisbereich um 100 USD als wichtige Unterstützung, während auf der anderen Seite die Bullen ab ca. 108 USD ihre Schwierigkeiten hatten. Hier prallten die Kurse zuletzt erneut nach unten hin ab.

Wertpapierhandel – unabhängig und sicher: Handeln Sie jetzt direkt über Guidants!

Aus analytischer Sicht könnte sich die Korrektur in der PayPal-Aktie ihrem Ende nähern. Die Stabilisierungsbemühungen der Bullen sind gut zu erkennen. Man könnte eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation unterstellen. Um diese zu vollenden müsste jedoch der Widerstandsbereich bei 108 USD nachhaltig überwunden werden. Bei dem Ausbruch nach oben dürfte eine neue Kaufwelle gestartet worden sein und im Rahmen dieser könnte auch das Hoch bei 121,48 USD angelaufen werden. Auf der anderen Seite ist mit einem Test des Korrekturtiefs zu rechnen, wenn es den Bullen in den nächsten Tagen nicht gelingt, den kurzfristig wichtigen Unterstützungsbereich um 100 USD zu halten. Auch eine Fortsetzung der Korrektur unterhalb von 95 USD wäre dann möglich, obwohl dieser Preisbereich zunächst unterstützend wirken sollte.

PAYPAL-Hopp-oder-Flopp-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
PayPal Holdings Inc.