• Pfizer Inc. - Kürzel: PFE - ISIN: US7170811035
    Börse: NYSE / Kursstand: 39,610 $

Pfizer Inc. zählt zu den weltweit größten Pharmakonzernen. Das Unternehmen konzentriert sich primär auf die Entwicklung und Produktion von verschreibungspflichtigen Medikamenten und bietet Arzneimittel in vielen Therapiegebieten an. Eines der bekanntesten Medikamente dürfte wohl Viagra sein.

Kurzer Blick auf die Fundamentaldaten:

Pfizer erzielte seit 1999 in jedem Jahr einen Gewinn. Allerdings schwankt der Gewinn stark, eine Tendenz kann nicht festgestellt werden. Der Rekordgewinn stammt aus dem Jahr 2017 und liegt bei 3,57 USD. Danach brach der Gewinn auf 1,90 USD ein, soll aber in 2019 wieder auf 2,88 USD und in 2020 sogar auf 3,05 USD ansteigen. Die nächsten Quartalszahlen stehen unmittelbar vor der Tür, sie kommen am 30. April.

PFIZER-Hier-geht-es-jetzt-um-Großes-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Damit ergibt sich bei einem gestrigen Schlusskurs von 39,61 USD für 2019 ein KGV von 13,75 und für 2020 eines von 12,99. Seit 2004 wird Pfizer in einer KGV Spanne von 28,60 bis 9,50 gehandelt. KGVs von 13,75 und 12,99 sind damit in der Nähe der unteren Begrenzung dieser Spanne. Allerdings ist bis zur unteren Begrenzung dieser Spanne noch etwas Platz.

WERBUNG

Pfizer zahlt seit mindestens 1990 jedes Jahr eine Dividende. In diesen Jahren gab es Phasen steigender und Phasen fallender Dividenden. Die Rekorddividende stammt aus dem Jahr 1994 und liegt bei 1,88 USD. Seit 2010 steigt die Dividende wieder Jahr für Jahr an. Ausgangspunkt des letzten Anstiegs waren 0,72 USD. In 2019 soll die Dividende 1,44 USD betragen und in 2020 auf 1,51 USD ansteigen. Damit ergibt sich auf Basis des gestrigen Schlusskurses von 39,61 USD für 2019 eine Dividendenrendite von 3,64 % und für 2020 eine von 3,81 %

Wie sehen Analysten die Aktie?

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen 15 Einschätzungen vor. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 45,33 USD und damit 14,45 % über dem gestrigen Schlusskurs

7 Einschätzungen fallen positiv aus (5mal Kaufen, 2mal Übergewichten) 8 Häuser sehen die Aktie neutral. Eine negative Einschätzung liegt nicht vor.

Wie lässt sich das Chartbild interpretieren?

Nach einer steilen Rally in den 90er Jahren erreichte Pfizer im April 1999 das aktuelle Allzeithoch bei 50,04 USD. Anschließend kam es zu einer jahrelangen Abwärtsbewegung. Die Aktie fiel bis März 2009 auf ein Tief bei 11,62 USD. Seit diesem Tief befindet sie sich wieder in einer Aufwärtsbewegung. Im Juli 2018 gelang der Ausbruch über den Abwärtstrend seit April 1999. Bis Dezember 2018 kletterte der Wert daraufhin auf ein Hoch bei 46,47 USD.

PFIZER-Hier-geht-es-jetzt-um-Großes-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2

Seit diesem Hoch korrigiert die Pfizer-Aktie. Dabei fiel sie in der letzten Woche zum zweiten Mal in den Bereich der Unterstützung bei 39,34 USD zurück. Zudem verlaufen in der Nähe dieser Marke der gebrochene Abwärtstrend ab April 1999 und der Aufwärtstrend seit März 2009. Damit ist dieser Bereich für die mittelfristige Entwicklung von entscheidender Bedeutung. Bisher können die Abgaben seit Dezember als Pullback an den gebrochenen langfristigen Abwärtstrend angesehen werden. In der laufenden Woche zeigt sich ein gewisses Kaufinteresse.

Pfizer befindet sich also an einem ganz entscheidenden Punkt. Dreht die Aktie hier dauerhaft nach oben, wären Gewinne in Richtung 46,47 und 50,04 USD möglich. Zudem wären Chancen auf einen Ausbruch auf ein neues Allzeithoch vorhanden.

Sollte es allerdings zu einem signifikanten Bruch dieses Unterstützungsbereichs um 39,34 USD kommen, dann würde sich das Chartbild eintrüben. In diesem Fall müsste mit einer Abwärtsbewegung in Richtung 33,16 und später sogar 24,93 USD gerechnet werden. Beide Bewegungen würden aber sicherlich mehrere Monate in Anspruch nehmen. Die Reaktion auf die Zahlen am Dienstag könnte wichtige Hinweise auf die Richtung der Bewegung liefern. Aus charttechnischer Sicht sind aktuell die Bullen etwas im Vorteil.

PFIZER-Hier-geht-es-jetzt-um-Großes-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-3
Pfizer Inc.

Wie könnte ein Anleger nun vorgehen?

Einerseits könnte man auf die Zahlen am Dienstag warten und dann erst eine Entscheidung treffen. Allerdings ist zumindest aus charttechnischer Sicht durchaus auch ein Einstieg zum aktuellen Kurs bei 39,61 USD möglich.

Riskiert man eine solche Position, dann ergibt sich bei einem Ziel bei 50,04 USD eine Chance von 10,43 USD. Für ein SL sollte man sich am Tief aus der letzten Woche bei 38,42 USD orientieren. Man könnte es ca. 3 % darunter setzen. Damit ergäbe sich ein SL bei 37,27 USD. Das Risiko betrüge damit 2,34 USD. Damit ergäbe sich ein CRV von 4,46. Die benötigte Trefferquote läge in diesem Fall bei ziemlich exakt 18 %.