• Platin - Kürzel: XPT/USD - ISIN: XC0009665545
    Börse: Admiral Markets / Kursstand: 792,30 $/oz.

Das erste Quartal war bei Platin von einer massiven Verkaufswelle geprägt, die erst bei 558,00 USD beendet werden konnte. Allerdings gelang den Bullen in der Folge eine ebenso dynamische Erholung, die das Edelmetall über die Hürden bei 751,00 und 813,60 USD antrieb. Nach einem Verlaufshoch bei 861,75 USD ebbte der starke Anstieg im Mai jedoch ab und der Wert fiel wieder unter die 813,60 USD -Marke zurück. Bis auf 780,60 USD führte der erste Abverkauf, eine Marke, die nach einer weiteren Zwischenerholung in der letzten Woche erneut angelaufen wurde. Doch bisher konnte diese kleine Unterstützung verteidigt und damit ein erneuter korrektiver Einbruch vermieden werden.

Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Die nahe Unterstützung muss halten

Die Korrekturphase der letzten Tage könnte in eine neue Runde gehen, falls Platin jetzt deutlich unter die 780,60 USD-Marke zurücksetzt. In diesem Fall wäre die nächste starke Unterstützung erst bei 751,00 USD auszumachen. Dort sollten sich jedoch die Bullen wieder in das Geschehen einschalten und eine steile Aufwärtsbewegung starten. Wird die Marke dagegen im weiteren Verlauf ebenfalls unterschritten, wäre bereits ein Abverkauf bis 711,50 USD und damit ein vorübergehendes Ende der mittelfristigen Erholung denkbar.

Wird die 780,60 USD-Marke dagegen auch weiterhin verteidigt, ist bei 813,60 USD mit einer Richtungsentscheidung zu rechnen. Denn ein nachhaltiger Ausbruch über die Hürde hätte ein Longsignal und eine Aufwärtsbewegung bis 831,50 USD und darüber auf 847,00 USD zur Folge, die sich in den kommenden Wochen bereits bis 908,50 USD ausdehnen könnte.

PLATIN-Spitz-auf-Knopf-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Platin UBS 6

Lesen Sie auch:

Gold- Die Ruhe nach dem Sturm

Palladium - Lethargie greift um sich