PLATIN - ISIN: XC0009665545

    Kursstand: $ 1.754

    Tendenz: AUFWÄRTS / SEITWÄRTS

    Intraday Widerstände: 1786 + 1.800 + 1.855
    Intraday Unterstützungen: 1.752 + 1.721+ 1.695 + 1.685 + 1.668 + 1.653 + 1.618

    Rückblick: Platin konnte in der vergangenen Woche dynamisch über den starken Widerstandsbereich bei $1.721 ausbrechen und somit die Gefahr der Bildung eines trendwendebestätigenden Doppeltops überdeutlich abwenden. Gleichzeitig wurde damit die mehrwöchige Konsolidierungsphase beendet, die durch ausgiebige Rücksetzer an die Unterstützung bei $1.653 geprägt war. Dieses große Kaufsignal führte zu einem umgehenden Anstieg über das Jahreshoch bei $1.752 und führte das Edelmetall auf ein neues Rallyhoch bei $1.786. Seither vollzieht Platin einen Pullback an $1.752 und sollte seine Aufwärtsbewegung den nächsten Tagen fortsetzen.

    Charttechnischer Ausblick: Platin sollte sich nun im Bereich um $1.740 - 1.752 stabilisieren und von dort aus den nächsten Anstieg vollziehen. Dieser sollte das Edelmetall oberhalb von $1.786 bis $1.797 – 1.825 führen. Darüber kann Platin mittelfristig bis $1.850 und ggf. bereits bis $1.885 ansteigen. Fällt Platin hingegen unter $1.740 zurück, so würde die Ausbruchsmarke $1.721 direkt angesteuert. Spätestens dort sollten die Käufer zurückkehren und eine weitere Aufwärtsbewegung einleiten.

    Fällt Platin jedoch unter $1.721 zurück, so sind weitere Abgaben bis $1.681 – 1.695 die Folge. Die Möglichkeit eines Fehlausbruchs würde dann spätestens mit Kursen unterhalb von $1.653 zur Gewissheit und eine Korrektur bis $1.600 zur Folge haben.

    Kursverlauf vom 19.10.2010 bis 08.11.2010 (log. Kerzenchartdarstellung/ 1 Kerze = 1 Stunde)

    PLATIN-Tagesausblick-für-Montag-08-November-2010-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1

    Kursverlauf vom 26.05.2010 bis 08.11.2010 (log. Kerzenchartdarstellung/ 1 Kerze = 1 Tag)

    PLATIN-Tagesausblick-für-Montag-08-November-2010-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.