• Plug Power Inc. - Kürzel: PLUN - ISIN: US72919P2020
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 64,381 $

Seit Tagen kommt es in der Plug-Power-Aktie zu extrem starken Kursgewinnen. Im frühen Dienstagshandel liegt die Aktie erneut fast 20 % vorn und markiert innerhalb des schon extrem gut gelaufenen Aufwärtstrends wieder ein neues Hoch. Egal wie man eine solche Situation bewertet, Fakt ist, der Markt spielt momentan das Wasserstoff-Brennstoffzellenthema ganz extrem. Ich selbst bin dabei am vergangenen Freitag auf die Plug-Power-Aktie eingegangen (siehe hier), wobei der Artikel lediglich Godmode-Plus-Lesern zur Verfügung stand. Aufgrund des aktuellen Hypes habe ich den Artikel jedoch vorzeitig zum Nachlesen freigeschaltet, denn das Risiko nimmt zu!

Den Letzten beißen die Hunde!

Das Fazit in der letzten Analyse war folgendes: „…Swingtrading „ja“, Trendtrading „nein“! Fassen wir die aktuelle Situation in der Plug-Power-Aktie zusammen, liegt kurzfristig immer noch ein intakter Aufwärtstrend mit möglichen Zielen bei 60 USD darüber hinaus vor. Ein Rücksetzer auf ca. 37 USD wäre lediglich ein Pullback im laufenden Aufwärtstrend. Dort würden Verkäufer auf eine Unterstützung treffen, der sich dann eine weitere um 30 USD anschließt. Solange letztere nicht unterschritten wird, wäre der Aufwärtstrend intakt und neue Hochs könnten folgen. Sollte es jedoch zu einer größeren Topbildung oder aber Kursen unterhalb von 30 USD kommen, könnte die angesprochene große Korrektur anlaufen und diese wird einige Anleger hart treffen….“

Den ersten Zielbereich bei 60 USD haben wir heute knacken können und das relativ deutlich. Erneut gibt es ein Aufwärtsgap in der Bewegung. Das sind ganz klare Anzeichen einer Kaufpanik und das unter zum Teil hohen Volumina, wie wir vergangene Woche gesehen haben. Aus diesem Grund nehme ich vorläufig meine Prognosefeile aus dem Chart. Das Risiko für kurzfristige Rückschläge hat deutlich zugenommen. Auf der anderen Seite aber ist die Aktie eben auch extrem stark und es kann extrem teuer werden, sich gegen diesen Trend zu stellen.

Damit schlagen kurzfristig zwei Herzen in meiner Brust, die nicht in Einklang gebracht werden können. Formal liegt ohne Zweifel ein weiterhin intakter Aufwärtstrend vor. Bedingt durch die große Volatilität kann aber selbst eine harmlos erscheinende charttechnische Korrektur aktuell Verluste von 15-30 % und mehr nach sich ziehen. Da möchte ich nicht der letzte sein, der in die Aktie einsteigt. Wenn wir ehrlich sind, gäbe es aktuell tatsächlich nur einen Grund, sich zu engagieren: der FOMO-Effekt! Bei diesem geht es um die Angst, etwas zu verpassen. Und tatsächlich, dieses Risiko besteht. Hier muss jeder für sich selbst abwägen, ob er lieber dabei ist, auch auf die Gefahr hin, eine potentiell große Korrektur aussitzen zu müssen oder nicht. Analytisch betrachtet ist und bleibt die Aktie momentan in einer exzessiven Phase.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

PLUG-POWER-Aktie-geht-erneut-durch-die-Decke-Rette-sich-wer-kann-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Plug Power Inc.