• Plug Power Inc. - Kürzel: PLUN - ISIN: US72919P2020
    Kursstand: 24,670 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Plug Power Inc. - WKN: A1JA81 - ISIN: US72919P2020 - Kurs: 24,670 $ (Nasdaq)

Der Quartalsbericht des Brennstoffzellenspezialisten fiel einmal mehr durchwachsen aus. Umsatz und Gewinn enttäuschten. Das Management hält am Jahresausblick aber fest. Wie ist die Aktie fundamental bewertet?

Verlust explodiert

Der Umsatz stieg verglichen mit dem Vorjahresquartal um gut 21 % auf 151,27 Mio. USD. Der operative Verlust schoss dagegen von 89,64 auf 172,87 Mio. USD in die Höhe. Netto belief sich das Minus sogar auf 173,30 Mio. USD oder 0,30 USD je Aktie nach 99,63 Mio. USD oder 0,18 USD je Aktie im Vorjahr. Damit lag der Verlust des Unternehmens 50 % über der Marktschätzung eines Verlustes von 0,20 USD je Aktie. Es ist das siebte Mal in Folge, dass Plug Power beim "Gewinn" enttäuscht.

Auf Halbjahressicht erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 225 Mio. USD und einem Verlust von 0,57 USD. Damit fiel der Verlust je Aktie fast doppelt so hoch aus als noch 2021. Obwohl bislang meilenweit von den Jahreszielen entfernt, hält das Management dennoch am Erreichen der Prognose eines Umsatzes zwischen 900 und 925 Mio. USD fest. Gewinne sind Analysten zufolge nicht vor 2024 zu erwarten.

Für die Zukunft sehen sich die Verantwortlichen gut aufgestellt. Der Auftragsbestand im Bereich Elektrolyseure beläuft sich auf 1,5 GW, womit das Ziel von 1 GW bereits übertroffen wurde. Im Bereich der stationären Stromversorgung mit 3MW-Anlagen geht es bei Plug Power gerade erst los. 2022 dürften die ersten Systeme ausgeliefert werden, als Zielgröße peilt Plug Power 20 bis 30 MW in den kommenden zwölf Monaten an. 2024 sollen es bereits 200 bis 250 MW sein. Als ein großer Kunde dürfte sich Microsoft erweisen.

Eine charttechnische Einschätzung für die Aktie von Plug Power finden Sie hier.

Fazit: Plug Power hat einen weiten Weg zu gehen, möchte es die Jahresziele 2022 noch erreichen. Die grundsätzliche Richtung beim Unternehmen stimmt aber. Problem: Die Aktie ist nach dem Lauf mit KUVs von 15 und 10 schon wieder teuer, selbst, wenn man unterstellt, dass die aktuellen Schätzungen für 2022 und 2023 erreicht werden.

Jahr 2021 2022* 2023e*
Umsatz in Mio. USD 502,34 915,34 1402,29
Ergebnis je Aktie in USD -0,79 -1,02 -0,35
Gewinnwachstum - -
KGV - - -
KUV 28,4 15,6 10,2
PEG neg. 1,1
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!