• Plug Power Inc. - Kürzel: PLUN - ISIN: US72919P2020
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 50,230 $

In den vergangenen Wochen wurde der Wasserstoff-Sektor von Anlegern stark gespielt und die Plug-Power-Aktie war eine der Lieblinge von Investoren. In den vergangenen Tagen ist das Pendel jedoch in die andere Richtung ausgeschlagen und der Aktienkurs gibt kräftig nach. Im frühen Freitagshandel verliert Plug Power weitere 7,06 % auf Tradegate und ist dort eine der meistgehandelten Aktien.

Die aktuellen Verluste dürften einige Anleger ratlos zurücklassen, denn so schlecht waren die Nachrichten der letzten Tage für Plug Power eigentlich nicht. Mehrheitlich wird das Unternehmen von Analysten als „Kauf“ empfohlen. Das durchschnittliche Kursziel liegt laut unserer Datenbank bei stolzen 67,35 USD. Darüber hinaus steigt Plug Power Ende Februar in den MSCI-World-Index auf. Abgerundet wurden die guten News in dieser Woche durch die Bekanntgabe eines neuen Joint-Ventures mit der spanischen Acciona.

Die Angst geht um!

Auf Basis dieser Nachrichten fällt es entsprechend schwer, die aktuellen Kursverluste zu begründen. Charttechnisch hingegen ist die aktuelle Verkaufswelle durchaus nachvollziehbar. Im großen Bullenmarkt hat man zuletzt nach oben hin übertrieben. Anschließend biss man sich im Bereich von 60 EUR mehrfach die Zähne aus und als die hier ausgebildete Dreiecksformation bärisch verlassen wurde, setzte eine Stop-Loss-Welle ein. Jeder wollte seine Gewinne sichern und verkaufte.

Kurzfristig befindet sich die Aktie also in einem bärischen Umfeld. Es ist jedoch davon auszugehen, dass dies idealerweise nur eine Korrektur darstellt. Mit Kursen um 39 EUR hätte man beispielsweise einen ersten Unterstützungsbereich erreicht, um wieder Druck zu machen. Sollte man sich dort noch nicht stabilisieren können wäre es möglich, das Aufwärtsgap vom 7. Januar im Bereich von 30 EUR zu schließen. Dort und anschließend bei ca. 25 EUR warten die nächsten Unterstützungen.

Die Bullen sind noch nicht geschlagen!

Mittelfristig würde ich davon ausgehen, dass die Bullen in der Plug-Power-Aktie noch nicht geschlagen worden sind. Aktuell rächt sich jedoch die Tatsache, dass die Aktie Anfang Januar so dynamisch gestiegen ist. Jetzt findet der Kurs erst in großen prozentualen Abständen potentielle Unterstützungen, um die aktuelle Korrektur zu beenden. Ob dieser Spielraum vollkommen ausgenutzt werden wird, muss man sehen. Es wird jedoch erwartet, dass es nach Abschluss der aktuellen Stop-Loss-Welle noch einen weiteren Anlauf auf das bisherige Hoch knapp oberhalb von 60 EUR geben wird. Idealerweise könnte hierfür schon der aktuell erreichte Supportbereich genutzt werden. Im frühen Freitagshandel ist jedoch noch keine Bodenformation auf diesem zu erkennen und eine solche sollte angesichts des aktuellen Abwärtsdrucks sicherheitshalber abgewartet werden.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

PLUG-POWER-Aktie-verliert-weiter-kräftig-Ist-der-Wasserstoff-Hype-vorbei-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Plug Power Inc.