Das am Dienstag vor zwei Wochen hier an dieser Stelle ("PORSCHE - Aktie bricht gen Norden hin aus") vorgestellte bullische Szenario für die Porsche-Aktie ist hervorragend aufgegangen. Nach der Analyse konnte die Aktie an jedem einzelnen Handelstag zulegen. Keine zwei Wochen später erreicht die Aktie heute den Kurszielbereich auf der Oberseite - neue Jahreshochs oberhalb von 100 EUR.

Auf diesem Kursniveau hatten die Anteilsscheine des Automobilherstellers zuletzt 2008 notiert.

Wie geht`s weiter aus charttechnischer Sicht?

Die Aktie hat ihr Minimalkursziel aus der in der vergangenen Analyse angesprochenen bullischen Flaggenformation erst einmal abgearbeitet. Hier bieten sich somit zumindest erst einmal (Teil-) Gewinnmitnahmen in der Aktie an, da eine größere Konsolidierungs-, beziehungsweise Korrekturbewegung ausgehend vom aktuellen Kursniveau nicht ausgeschlossen werden kann.

Die Aktie kommt auf dem aktuellen Niveau nur für prozyklisch orientierte Ausbruchstrader in Frage, das Chance Risiko Verhältnis ist dabei natürlich deutlich weniger attraktiv als noch vor zwei Wochen.

Entsprechend ist die Seitenlinie aktuell keine verkehrte Option.

Kurzfristiges Derivate-Trading von DAX und weiteren Indizes sowie kurz- und mittelfristiger Handel von Aktien. Rocco Gräfe verschafft Ihnen einen Informationsvorsprung durch das vorbörsliche Webinar "Rocco Gräfe Tagesbriefing" und ein Wochenbriefing. Zusätzlich aktiver Austausch mit Rocco Gräfe und der Trading-Service-Community in Webinaren und auf Guidants.

Jetzt abonnieren

PORSCHE-Aktie-klettert-auf-neues-Jahreshoch-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Porsche SE Aktie Chartanalyse Tageschart