In der Artikelserie High Five wurde Porsche erst kürzlich als Short-Kandidat vorgestellt. Wie gewünscht kam es in der Folge auch zu Abgaben, doch das große Sell-Signal blieb aus. Bullenstark erwies sich die Reaktion der Anleger am entscheidenden Clustersupport bei 80,36 - 82,44 EUR. Mit einem astreinen Rebound werfen nun die Käufer wieder einen Blick auf die Aktie.

Der Buy-Trigger ist klar gesetzt

Mit den heutigen Aufschlägen versuchen sich die Wertpapiere bereits an einem Durchbruch über die Abwärtstrendlinie. Soweit so gut, doch direkt voraus liegen zwei weitere bedeutende Widerstände. Zum einen der EMA50, zum anderen der Horizontalwiderstand bei 87,84 - 88,78 EUR. Gelingt es nun im Zuge weiterer Anschlusskäufe diese Hürden erfolgreich zu überwinden, wäre der Weg zu einer nachhaltigen Aufwärtsbewegung geebnet. Als erstes Kursziel wären hierbei die Marken 92 EUR sowie 93,18 - 93,66 EUR ins Auge zu fassen. Würde hier, möglicherweise nach kurzfristigen Gewinnmitnahmen, die Kaufdynamik beibehalten werden, wäre sogar eine Rückkehr zu 97 EUR und dem Zwischenhoch bei 102 EUR vorstellbar. Doch für dieses Szenario gilt es zunächst den Grundstein mit einem Tagessschlusskurs über 88,78 EUR zu legen.

Kommt es vorher nochmals zu einem Rücksetzer, würde erneut der kumulative Kursbereich bei 80,36 - 82,44 EUR auf seine Stärke getestet werden. Insgesamt gilt: Solange dieser nicht gebrochen wird, liegen die Chancen weiterhin auf der Oberseite. Stattdessen würden sich hier nochmals antizyklische Einstiegschancen eröffnen.

Würde dennoch der "Schwäche-Fall" eintreten, würde sich ab Kursen unter 78,46 EUR das Chartbild wieder eintrüben. Fallende Kurse bis auf 69,84 EUR müssten als Konsequenz eingeplant werden.


Fazit: Mit der Entwicklung der letzten Tage versuchen sich die Käufer bei der Porsche-Aktie an einem Comeback. Noch wäre es zu früh, um hier zuzugreifen, da wichtige Barrieren direkt voraus liegen. Beweisen die Bullen allerdings weiterhin hohe Motivation und der Buy-Trigger wird ausgelöst, könnte dies den Beginn einer mittelfristigen Aufwärtsbewegung darstellen.


PORSCHE-Jetzt-müssen-die-Bullen-alles-geben-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Porsche - Aktie

Weitere interessante Artikel:

BITCOIN - Zerschießt China jetzt die Kryptowährungen erneut?

FRESENIUS MEDICAL CARE - Kaufsignal oder Einladung an die Bären?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.