Chancen auf Bodenbildungen gab es in den vergangenen Wochen immer wieder. Genutzt wurden sie leider nicht, weshalb nun die Bären den Takt vorgeben. Mit dem Rückfall unter den Support um 16 EUR löst die Aktie eine keilförmige Konsolidierung nach unten hin auf. Damit entstehen charttechnische Verkaufssignale, die für einen ungemütlichen Herbst sprechen.

Wo steht die Aktie langfristig?

Der Blick auf den langfristigen Chart zeigt eine enorme Fallhöhe. Trotz der schwachen Kursentwicklung in diesem Jahr notiert der Wert noch am oberen Ende der großen Rallybewegung seit 2018. Die Abwärtsbewegung in diesem Jahr ist also zunächst eine normale Korrektur einer starken Trendbewegung.

PowerCell Sweden AB (publ) Aktie Linie

Kurzfristig meiden

Mit der Auflösung des Keils nach unten könnte Dynamik nach Süden aufkommen. Die Aktie ist anfällig für fallende Notierungen bis zunächst 12,00 - 12,36 EUR, solange keine nachhaltige Rückkehr über 16 EUR gelingt.

Erst wenn es wieder über 16,70 EUR auf Tages- und Wochenschlusskursbasis geht, wäre das Schlimmste zunächst abgewendet. Dann könnten neue Erholungsversuche folgen, bei 18,00 - 18,20 sowie 19,50 und 20,47 - 20,83 EUR liegen wichtige Hürden. Erst oberhalb von 20,83 entstehen größere Kaufsignale.

Fazit: Bis auf weiteres bleibt der Wert uninteressant für Einstiege und anfällig für weitere Verluste. Die charttechnische Situation mahnt zu äußerster Vorsicht.

PowerCell Sweden AB (publ) Aktie

Auch interessant:

TEAMVIEWER - Aktie im Abwärtsstrudel

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!