In der letzten Chartbesprechung Anfang März hatte die Powercell-Aktie eine Kaufzone bei rund 15,00 EUR. Der empfohlene Stopp lag auf Tagesschlusskursbasis bei 12,63 EUR. Dieses Kursniveau hat in der Ausverkaufsphase sogar auch intraday gehalten. Wer also zuletzt bei rund 15,00 EUR einstieg, liegt aktuell über 10 Prozent im Gewinn. Soll man nun Teilgewinne mitnehmen?

Teilgewinnmitnahme + Stoppanhebung

WERBUNG

Aktuell notieren die Wertpapiere knapp unter der 17,00 EUR-Marke. Zu Handelsbeginn konnte man heute noch für ~15,70 EUR zuschlagen. Doch es entstand ein bullisches Up-Gap. Sollte diese Kurslücke weiter Bestand haben, dann besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Erholungsbewegung bis ca. 18,20/18,50 EUR. Spätestens dort werden größere Gewinnmitnahmen erwartet. Ein frisches prozyklisches Kaufsignal würde also erst über der 20,00 EUR-Marke entstehen.

Investierte Anleger sollten nun den Stopp deutlich auf 14,44 EUR anheben und über eine Teilgewinnmitnahme nachdenken. Eventuell zunächst auch nur 1/3 herausnehmen, um den Stopp zu finanzieren. Ein weiteres Drittel könnte dann bei rund 18,00 EUR in den Markt gegeben werden. Den Rest kann man mittelfristig im Depot belassen, falls der Stopp nicht aktiviert wird.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren


POWERCELL-Ziel-18-00-EUR-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
PowerCell Sweden AB (publ)