"Das sieht shortig aus" titelte GodmodeTrader zur Aktie von Procter & Gamble Ende Juni 2014 und nannte ein Short-Titel von 77,26 $. Allerdings hielt sich die Aktie nicht an den Prognosepfei, zumindest anfänglich. Ein zwischenzeitlicher Anstieg über 80,85 $ narrte Bullen wie Bären gleichermaßen. Mit den Kursverlusten der vergangenen zwei Wochen wurde der ursprüngliche Short-Gedanke dann doch noch umgesetzt. Bis auf 0,03 $ erreichte der Wert das Ziel bei 77,26 $.

Käufe nach Quartalszahlen treiben den Dow-Jones-Wert heute an.

Aus Jandaya: Procter & Gamble übertrifft im abgelaufenen Geschäftsquartal mit einem Gewinn von 0,95 $ je Aktie die Analystenschätzungen von 0,90 $. Umsatz mit 20,2 Mrd. $ jedoch unter den Erwartungen von 20,4 Mrd. $.

Das Aufwärtspotenzial für die Aktie scheint aus charttechnischer Sicht begrenzt. Bereits bei 80,53 und 80,85 $ befinden sich Widerstände im Chart. Darüber deckelt die Abwärtstrendlinie seit Mai den Kurs. Erst wenn das Hoch bei 81,91 $ überschritten wird, wäre der Weg in Richtung 82,98 $ frei. Rücksetzer erneut in Richtung 77,26 $ sind daher zu bevorzugen.

PROCTER-GAMBLE-Es-fehlten-0-03-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Procter & Gamble Tageschart