Nach einer scharfen Korrektur von September bis November zeigt der Trend bei der Aktie von Procter & Gamble (P&G) wieder nach oben. Dabei ist ein Test des Jahreshochs bei 94,67 USD in den kommenden Wochen durchaus möglich. Die Kursstrukturen sehen impulsiv aus, bestätigen also eine solide Aufwärtsbewegung. Zuvor stand eine eher korrektive, dreiteilige Struktur während der Korrektur im Herbst. Auch die Wellen bestätigen somit den Anstieg.

Als Hürde fungiert das Hoch bei 93,14 USD. Darüber lässt sich Potenzial bis 94,67 USD ableiten. Hier müsste man die Lage im Anschluss neu auswerten. Bereits das Wochentief bei 91,35 USD können Kurzfrist-Trader als Stoppniveau benutzen. Wer mit weiteren Absicherungen arbeiten möchte, orientiert sich an den EMAs, die seit einigen Tagen wieder nach oben eingedreht sind.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2016  2017e* 2018e*
Umsatz in Mrd. USD 65,3  65,06  66,97 
Ergebnis je Aktie in USD 3,67  3,92  4,16 
KGV 25  24  22 
Dividende je Aktie in USD 2,66  2,7  2,8 
Dividendenrendite 2,88 % 2,93 % 3,03 %
*e = erwartet
PROCTER-GAMBLE-Weitere-Aufwärtschancen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Procter & Gamble-Aktie