Die Zahlen Ende Juli drohten der Aktie des Medienunternehmens weitere schwere Schläge zu versetzen, doch Anleger zeigten sich mutig und verteidigten den entscheidenden Support. In der letzten Analyse (PROSIEBENSAT.1 - Brechen die Zahlen der Aktie jetzt das Genick?) dazu hieß es:

Die einzige Chance dieses starke Verkaufssignal abzuwenden wäre wie bereits geschildert ein Tagesschlusskurs über 8,25 EUR. Damit könnte der Support zumindest zum Wochenschluss gehalten werden und die Bullen hätten nächste Woche die Gelegenheit zum Kontern. Folglich wäre ein Rebound mit Kursgewinnen bis zur 10 EUR-Marke drinnen.

Und in der Tat. Im Laufe des bullischen Konters wurden 10,50 EUR erreicht. Danach jedoch war Schluss. Seit letzter Woche sind die Anleger auf der Verkäuferseite wieder am Ruder und drücken den Anteilsschein. Es droht eine erneute Abwärtsbewegung.

Erneuter Entscheidungskampf?

Intervenieren die Käufer jetzt nicht schnellstmöglich, droht der erneute Rückfall auf die 8,25 EUR. Dies sollte eigentlich tunlichst verhindert werden, denn dann würde erneut Alarmstufe Rot gelten. Zwar könnte dort erneut gekontert werden, doch ob es ein zweites Mal gelingt wäre mehr als fraglich. Würde in der Folge dieses Kurslevel fallen, gilt die vorherige Betrachtung (Kursziel 7,50 EUR + 5,72 EUR).

Was jetzt benötigt wird sind also Käufe und zwar zügig. Erneut müssen die 10 EUR erobert werden, um wieder Licht ins Dunkel zu bringen. Darüber würden zwar eine Hürde bei 10,50 EUR und ein Clusterwiderstand bei 10,92 EUR lauern, aber ein wichtiges Zeichen wäre gesetzt. Oberhalb von 10,92 EUR wären dann sogar wieder 12,13 EUR möglich.

PROSIEBENSAT-1-Erneute-Attacke-der-Bären-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
ProSiebenSat.1 - Aktie

Weitere interessante Artikel:

HOME DEPOT - Zahlenwerk übertrifft Erwartungen

K+S - Aufgeben? Keine Option! (PLUS-Artikel)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.