Die ProsiebenSat.1-Aktie erreichte Anfang Januar die Hochs aus dem Herbst und Winter 2019 bei 14,34 EUR und prallt dort schwungvoll nach unten hin ab. Nach den Gewinnmitnahmen finden sich jetzt wieder Käufer. Es stellt sich die Frage, ob wir hier eine Topbildung sehen oder die Bullen nur eine Atempause eingelegt haben. Das Chartbild ist ansprechend, es lassen sich attraktive Trading-Setups ableiten.

Longeinstieg attraktiv

Im gestrigen Handel kam es zu einem bullischen Reversal am EMA50. Damit bestätigen die Bullen den intakten Aufwärtstrend der letzten Monate. Longeinstiege wären jetzt direkt bzw. bei Rücksetzern in den kommenden Stunden und prozyklisch bei einem signifikanten Anstieg über 14,34 EUR attraktiv. Geht es nachhaltig über diese Hürde, wäre Platz bis 15,94 sowie 16,64 - 17,12 EUR. Das mittel- bis langfristige Ziel bleibt das offene Gap im Bereich um 19 EUR.

Absicherungen für Longpositionen machen ab jetzt Sinn unterhalb von 12,45 per Tagesschlusskurs oder für mittelfristige Positionen unterhalb von 11,70 EUR. Rutscht das Papier nachhaltig unter 11,70 EUR, entstehen Verkaufssignale für Abgaben in Richtung 10,49 oder 10,00 - 10,18 EUR.

PROSIEBENSAT-1-Gerade-noch-gedreht-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
ProsiebenSat1 Aktie

Auch interessant:

MCDONALDS - Aktie direkt vor Ausbruch und neuer Kaufwelle?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!