Vor den Zahlen konnte die ProSiebenSat1-Aktie die zuletzt ausgegebene Zielzone nahezu erreichen und zeigte am EMA200 bärisches Verhalten. Nach den Zahlen kommt nun der EMA50 bzw. die Unterstützung bei 12,50 EUR ins Spiel. Haben die Bullen noch die besseren Karten oder erleben sie heute noch ihren Knock Out?


ProSiebenSat.1 erzielt im 3. Quartal einen Umsatz von €926 Mio (VJ: €892 Mio), ein Ebitda (bereinigt) von €131 Mio (VJ: €175 Mio) und einen Nettogewinn (bereinigt) von €46 Mio (VJ: €75 Mio), Werbeumsatz -6 %, "deutlich schwächer als erwartet". Finanzziele für 2019 bestätigt, "aber abhängig vom 4. Quartal". // Quelle: Guidants News


Hervorzuheben bei den Zahlen ist der Rückgang bei den TV-Werbeerlösen. Das "lineare Fernsehen" wird sehr wahrscheinlich immer weiter zurückgehen, daher werden diese Erlöse auch in Zukunft weiter sinken. Der Konzern sollte seinen Fokus verschieben, sonst drohen weitere negative Überraschungen.


Charttechnisch noch im grünen Bereich

Die ProSiebenSat1-Aktie kann sich trotz des heutigen Absturzes noch über der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie und der horizontalen Unterstützungszone halten. Im Tief würde diese Zone fast touchiert. Aktuell kämpfen die Marktteilnehmer um die 13,00 EUR-Marke. Auf diesem Kursniveau verläuft der EMA50.

Kann sich der Medientitel in dieser Woche weiter über der 12,50 EUR-Marke halten, dürfte zumindest noch einmal ein Versuch unternommen werden, die 200-Tage-Linie zu erreichen. Ein Tagesschlusskurs über 14,50 EUR würde ein Kursziel bei 16,00 EUR aktivieren.

Fällt die Aktie dagegen unter das letzte Tief bei 11,84 EUR zurück, müsste man mit einem neuen Jahestief deutlich unter der 11,00 EUR-Marke rechnen.


Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren.


PROSIEBENSAT1-Nach-Zahlen-deutlich-schwächer-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
ProSiebenSat Media AG