ProsiebenSat1 AG WKN: 777117 ISIN: DE0007771172

    Intradaykurs: 20,44 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 27.01.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

    Rückblick: Die PROSIEBENSAT1 Aktie brach im Januar aus einer zwei Jahre andauernden Seitwärtsbewegung nach oben hin aus und markierte bei 23,30 Euro im März ein Zwischenhoch. Es folgte eine Abwärtskorrektur bis ans Ausbruchslevel bei 17,51 Euro, wo die Aktie Mitte Juni erfolgreich nach oben hin abprallen konnte. Nach einer mehrwöchigen Seitwärtsbewegung oberhalb der exp. GDL 200 (EMA200) kann die Aktie in dieser Woche nach oben hin ausbrechen. Das Chartbild ist auf sämtlichen Zeitebenen bullisch, die Aktie notiert oberhalb wichtiger Trendlinien und GDL.

    Charttechnischer Ausblick: Prinzipiell sollte die PROSIEBENSAT1 Aktie nach dem aktuell laufenden Pullback (Rücksetzer) an das Ausbruchslevel bei 20,23 - 20,50 Euro wieder nach oben drehen und in Richtung Jahreshoch bei 23,30 Euro und 26,00 Euro Marke laufen. Über 26,00 Euro eröffnet sich weiteres langfristiges Aufwärtspotenzial bis 46,70 Euro. Neutralisiert wird das kurzfristige Ausbruchsszenario erst bei einem Rückfall auf Tagesschlussbasis unter die exp. GDL 50 (EMA50) bei 19,85 Euro. Abgaben bis zunächst 18,60 - 19,00 Euro und darunter ggf. 17,51 Euro werden dann wahrscheinlich. Erst ein signifikanter Rückfall unter 17,51 Euro würde das mittelfristig bullische Chartbild leicht eintrüben.

    />

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    MDAX: PROSIEBENSAT1 - Langfristig aussichtreich

    02.06.2006 09:55

    ProsiebenSat1 AG WKN: 777117 ISIN: DE0007771172

    Intradaykurs: 20,31 Euro

    Aktueller Wochenchart (log) seit 13.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Die PROSIEBENSAT1 Aktie markierte im März 2003 ihr Allzeithoch bei 46,70 Euro. Nach einer Seitwärtsphase stürzte die Aktie ab Februar 2001 massiv ab und fiel auf 3,75 Euro zurück, wo die Aktie im September 2001 ihr Allzeittief markierte. Nach einer Rallye bis 12,51 Euro fiel die Aktie noch einmal deutlich ab, Im März 2003 erreichte sie fast das Allzeittief wieder. Von dort aus kam es zu einer 1jährigen Rallye bis 17,51 Euro. Eine anschließende Seitwärtsphase löst die Aktie erst im Januar 2006 nach oben auf. Im Anschluss daran stieg sie bis 23,30 Euro an. Seitdem läuft eine Konsolidierung.

    Charttechnischer Ausblick: Die PROSIEBENSAT1 Aktie zeigt unter langfristigen Gesichtspunkten ein ganz hervorragendes Chartbild. Solange sie 17,51 Euro auf Wochenschlusskursbasis verteidigt, hat die Aktie sehr gute Chancen über die Zwischenstationen 23,30 Euro, 26,00 Euro langfristig auf ca. 42,40 Euro anzuziehen.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    MDAX: PROSIEBENSAT1 formiert sich bullisch!

    24.11.2005 15:46

    ProsiebenSat1 AG WKN: 777117 ISIN: DE0007771172

    Intradaykurs: 13,49 Euro

    Aktueller Wochenchart (log) seit 02.03.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

    Diagnose: Die Aktie der PROSIEBENSAT 1 AG fiel vom AllTimeHigh im Februar 2000 bei 46,70 Euro bis auf 3,75 Euro im Oktober 2001. Nach einer schnellen Erholung bis 12,61 Euro im April 2002 folgte eine weitere Abwärtsbewegung bis 4,03 Euro im Mai 2003. Anschließend zog die Aktie in einer steilen Aufwärtsbewegung bis 17,58 Euro im März 2004, wo eine ausgeprägte Seitwärtskorrektur startete, die bis heute anhält. Wichtige Unterstützungsmarken dieser bullischen Seitwärtsrange sind 12,61 und 12,01 Euro. Nach oben hin ist neben der 17,51 Euro Marke der Horizontalwiderstand bei 15,67 Euro eine entscheidende Hürde, an welcher die Aktie in den letzten Monaten des öfteren scheiterte. Das übergeordnete Chartbild ist auf Grund der anhaltenden Seitwärtsbewegung aktuell neutral mit klar bullischer Ausrichtung, die Aktie notiert oberhalb wichtiger Trendlinien und GDL.

    Prognose: Anfang des Monats unternahm die Aktie einen erneuten Versuch, den "Schlummermodus" zu beenden, scheiterte aber wieder am Horizontalwiderstand bei 15,67 Euro und korrigiert momentan wieder. Gelingt der Ausbruch darüber auf Wochenschlussbasis, wechselt das kurzfristige Chartbild auf bullisch. Der Horizontalwiderstand bei 17,51 Euro als übergeordneter BUY Trigger sollte dann schnell erreicht werden. Ein Anstieg darüber eröffnet mittelfristige deutliches Aufwärtspotenzial bis zunächst 26,00 Euro und darüber hinaus zum AllTimeHigh bei 46,70 Euro. Nach unten hin bildet der flache Aufwärtstrend seit November 2004 und vor allem die exp. GDL 50 (EMA50) bei 14,29 Euro die zentrale Unterstützung. Ein Rückfall darunter macht einen weiteren Test der Unterkante der Seitwärtsrange bei 12,01 -12,61 Euro wahrscheinlich. Erst darunter wechseln das kurz- und mittelfristige Chartbild vorübergehend auf bärisch.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

    />