• PVA TePla AG - Kürzel: TPE - ISIN: DE0007461006
    Kursstand: 14,850 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • PVA TePla AG - WKN: 746100 - ISIN: DE0007461006 - Kurs: 14,850 € (XETRA)

Durch einen besseren Umsatzmix sollten die Margen im zweiten Geschäftshalbjahr besser ausfallen. Dank der Auslieferung zweier Großaufträge stehe außerdem ein Umsatzschub ins Haus. Angesichts stark fallender Kurse fragt sich der Anleger, was da noch schiefgehen kann? Derzeit relativ wenig, würde ich vermuten. Die Aktie erreicht zumindest fundamentalanalytisch ein interessantes Niveau.

Nachfrage weiter intakt

Vor einigen Tagen habe ich in meinem Artikel zur Aixtron-Aktie bereits erwähnt, dass im Bereich Siliziumkarbid die Nachfrage weiter hoch sei. Die überlegenen Eigenschaften dieses Materials finden Eingang in der Produktion von E-Autos oder bei den erneuerbaren Energien. Eine gute Nachricht für die Aktionäre von PVA. Genau hier haben die Wettenberger schließlich ihren Geschäftsschwerpunkt.

Angesichts zahlreicher Gewinnwarnungen sehe ich die Gefahr dafür bei PVA Tepla als derzeit eher gering an. Klar, schieflaufen kann vieles, aber die letzten Aussagen des Unternehmens, sowie aktuelle Analystenupdates deuten nicht darauf hin, dass fundamental gerade etwas aus dem Ruder läuft.

In meinem letzten Artikel zur Aktie, der weiterhin Gültigkeit besitzt, war mir schlicht die Bewertung noch zu hoch, um ein Engagement in Betracht zu ziehen. Wie stellt sich die Lage aktuell dar? Der Kurs hat seitdem um mehr als 30 Prozent nachgegeben. Die Nachfrage ist intakt, die Rahmendaten passen und von der Qualität der Maschinen und den mittelfristigen Perspektiven bin ich durchaus angetan. Auf dieser Basis habe ich die Umsatz- und Gewinnerwartungen leicht nach unten korrigiert und sie dem aktuellen Konsens angepasst.

Fazit: Technisch ist die Aktie, wie viele andere Titel, derzeit stark angeschlagen. Aktuell bricht die Aktie auf neue Bewegungstiefs aus und technische Unterstützungen liegen bei 14 EUR sowie bei Kursen um 10 EUR. Kurzfristige Kaufsignale entstehen erst bei Kursen über 17 EUR. Die Bilanz ist extrem solide und das Unternehmen verfügt über ausreichend liquide Mittel. Kapitalmaßnahmen stehen damit nicht zur Debatte. Aus fundamentaler Perspektive spricht damit aktuell wenig gegen eine Position im Depot.

Jahr 2021 2022e* 2023e* 2024e*
Umsatz in Mio. EUR 155,00 181,00 221,00 250,00
Ergebnis je Aktie in EUR 0,56 0,69 0,96 1,18
Gewinnwachstum 23,21 % 39,13 % 22,92 %
Dividende je Aktie in EUR 0,00 0,00 0 0
Dividendenrendite 0,00 % 0,00 % 0,00 % 0,00 %
KGV 27 22 15 13
KUV 2,1 1,8 1,5 1,3
PEG 0,9 0,4 0,5

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten