ANZEIGE

Wie oft wurden die Kryptowährungen bis zum Frühjahr dieses Jahres als tot erklärt? Die Krypto-Blase schien eindeutig geplatzt, die Kritiker fühlten sich nach über einjährigem Abwärtstrend und massiven Wertverlusten mehr als bestätigt. Wer dachte schon, dass der Bitcoin, diese schwer zu greifende Möchtegern-Währung, nach Kursen knapp oberhalb von 3.000 USD im Februar jetzt wieder an der 13.000 USD-Marke kratzt? Es ist schon eine beachtliche Show, eine neue Übertreibungsphase, die wir aktuell beim Bitcoin bewundern dürfen. Bitcoin und Ether machen exakt die Rallybewegungen, welche in der Rainman-Trading-Kolumne vom 12. Juni Bitcoin, Ethereum, Ripple - Sind das Kaufkurse? angekündigt wurden. Die beiden größten Kryptowährungen sind momentan auch die Outperformer, die anderen Top 20 Währungen zeigen aktuell keine vergleichbare Aufwärtsdynamik. Wir werfen einen Blick auf die momentan attraktivsten Kryptowährungen und die Nachzügler.

Bitcoin

Der Bitcoin stiehlt weiterhin allen anderen Coins die Show. Die beschleunigte Rally erinnert schon stark an das Jahr 2017 und führt einem vor Augen, dass Kurse im Bereich des Allzeithochs keine Utopie sind. Dieses langfristige Ziel rückt nämlich schnell näher und könnte in den kommenden Wochen und Monaten bereits erreicht werden.

Anbei das angepasste Bullenszenario im Wochenchart:

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
BTC/USD Bitcoin Chart weekly

Die nächsten Hürden sind im Tageschart im Bereich von 13.000 - 13.100 USD zuerkennen. Wird dieser Bereich nachhaltig überwunden, ist Platz bis 17.200 und dann zum Allzeithoch bei 19.666 USD.

Volatile Zwischenkorrekturen, wie sie jetzt jederzeit möglich wären, finden bei 11.200 und 9.950 - 10.000 USD Unterstützung. Darunter liegt bei 8.900 - 9.000 USD die optimale Einstiegszone für crashartige Korrekturen. In Kürze wird dort auch der EMA50 verlaufen, der zuletzt im März sehr gut Unterstützung bot.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
BTC/USD Bitcoin Chartanalyse

XRP (Ripple)

XRP scheiterte zuletzt mit einem Ausbruchsversuch über das Maihoch und konsolidiert in dessen Bereich. Die Kursmuster sind hier aber weiterhin konstruktiv, eine dynamische Ausbruchsbewegung bleibt möglich und könnte den Coin bis 0,54 sowie 0,61 - 0,63 und 0,76 USD tragen.

Innerhalb der Seitwärtsrange der letzten Wochen könnten durchaus noch Rücksetzer folgen, die idealerweise bei 0,44 oder 0,41 USD enden sollten. Der zentrale Unterstützungsbereich bei 0,36 - 0,38 USD bleibt die mittelfristige Weiche, deren Bruch Verkaufssignale auslösen würde.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Ripple XRP/USD Chart Analyse

Sie wollen selbst in Kryptowährungen investieren? Dann testen Sie jetzt den Premium -Service Krypto Trader von Sascha Huber! Alle Informationen finden Sie hier!

Wer-kein-Milliardär-wird-ist-selber-schuld-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-4

Bitcoin Cash

Bitcoin Cash konnte zuletzt auch über seine Hürde bei 450 USD ausbrechen und wäre nach einem Pullback jetzt reif für eine neue Aufwärtswelle bis 600 - 650 und später 890 - 900 USD.

Der Bereich bei 450 USD bietet jetzt gute Unterstützung, darunter liegen bei 400 und 370 bzw. 330 -335 USD gute Auffangzonen. Erst unterhalb von 330 USD entstehen per Tagesschlusskurs erste Signale für die Bären.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Bitcoin Cash BCC/USD

EOS

Aktuell ein Underperformer ist EOS, der Coin klettert nur moderat und ist noch weit von seinem Jahreshoch aus dem Mai entfernt. Hier könnten sich Nachzügler-Chancen ergeben, enge Absicherungsmöglichkeiten unterhalb des EMA50 per Tagesschluss (aktuell 6,53 USD) würde attraktive CRV ergeben.

Der Ausblick bleibt unverändert: Eine Rallybewegung bis 9,40 - 10,12 und später 15,50 - 16,00 EUR wäre durchaus noch möglich. Unterhalb von 5,60 USD entstehen per Tagesschluss kleine Verkaufssignale für Abgaben bis 4,50 - 4,65 USD.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
EOS EOS/USD

Tron

Dynamisch nach oben ziehen konnte zuletzt auch Tron, im Bereich des Jahreshochs läuft jetzt eine Konsolidierung. Eine Rallybeschleunigung wäre bei einem Ausbruch über 0,041 USD möglich, bei 0,056 und später 0,10 USD liegen dann die Ziele.

Bei 0,034 und 0,032 USD liegen jetzt gute Unterstützungen, welche idealerweise nicht mehr unterschritten werden. Bei einem Rückfall per Tagesschluss unter 0,031 USD wäre Tron kurzfristig nicht mehr interessant für steigende Notierungen.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
Tron TRX/USD

Monero

Monero kletterte die letzten beiden Wochen steil in den Himmel, befindet sich aber im Gegensatz zu Bitcoin und Ether seit gestern im Sturzflug. Dabei nähert sich der Coin dem alten Hoch bei 100, knapp darunter liegen bei 91 USD die steile Aufwärtstrendlinie und denr EMA50 als solide Unterstützungszonen. Von dort aus könnte eine neue Rallybewegung bis 150 - 155 USD starten.

Einstiege wären ab jetzt also interessant und könnten eng unter 89 USD per Tagesschluss abgesichert werden. Rutscht Monero nachhaltig unter 89 USD, werden tiefe Korrekturen bis 73 - 76 USD möglich. Erst unterhalb von 73 entstehen größere Verkaufssignale.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-7
Monero XMR/USD Chartanalyse

Dash

Dash ist ebenfalls ein heißer Rallykandidat und attackiert die Jahreshochs. Klettert der Coin nachhaltig über 185 USD, sollten steigende Kurse bis 215 - 225 und 273 - 282 bzw. 340 USD eingeleitet werden.

Pullbacks finden bei 152 - 155 USD Unterstützung, viel tiefer sollte es nicht gehen. Unterhalb von 150 USD liegen bei 138 und 130 USD weitere Auffangzonen.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-8
Dash DASH/USD

IOTA

IOTA ist seit knapp drei Wochen ein Underperformer am Kryptowährungsmarkt und kommt nach dem Rücksetzer zu Monatsbeginn ähnlich wie Stellar oder EOS nicht mehr wirklich vom Fleck. In einer keilförmigen Handelsspanne schiebt sich der Coin seitwärts und attackiert die Keiloberkante. Auf der Unterseite stützen EMA50 und EMA200, weshalb das Chartbild noch bullisch ist.

Geht es nachhaltig über 0,48 USD, sollte eine Aufwärtswelle bis zum Widerstandsbereich bei 0,54 - 0,56 und darüber hinaus 0,80 - 0,82 USD starten. Bei einem nachhaltigen Abrutschen unter 0,40 USD hingegen trübt sich das kurzfristige Bild leicht ein. Abgaben bis 0,33 - 0,34 USD könnten folgen.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-9
IOTA IOT/USD

NEM

Die aktuelle Nummer 20 der größten Coins versucht heute den Ausbruch aus einer bullischen Dreieckskonsolidierung. Geht es auch wieder über 0,10 USD, wäre Platz für eine Rally bis 0,127 und später 0,15 und 0,21 - 0,23 USD.

Bei 0,082 und 0,075 liegen die wichtigen Supports, die zur Aufrechterhaltung des bullischen Szenarios nicht mehr unterschritten werden sollten. Ein nachhaltiger Rückfall unter 0,072 USD würde die Gefahr für eine Abwärtsbewegung bis 0,047 USD stark erhöhen.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-10
NEM XEM/USD Chartanalyse

OmiseGo

OmiseGo ist die Nummer 32 der großen Coins und versucht ähnlich wie Dash oder NEM den Ausbruch aus einem Dreieck nach oben. Kann sich der Coin oberhalb von 2,50 USD etablieren, ist Platz nach oben bis 2,96 - 3,00 und 3,80 - 3,88 bzw. 5,00 - 5,30 USD.

Ein Abrutschen unter 2,00 USD hingegen würde Verkaufssignale liefern. Darunter könnten auch Stops für mittel- bis langfristige Longpositionen liegen.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-11
OmiseGo OMG/USD

Qtum

Mit einer steilen Rally zeigt die Nummer 27, Qtum, was nach einem Dreiecksausbruch nach oben hin möglich ist. Hier findet eine Neubewertung statt, die nächsten charttechnischen Ziele liegen bei 7,40 - 7,60 und später 12,00 - 12,60 USD.

Korrekturen sollten idealerweise auf hohem Niveau stattfinden. Kommt es doch zu einem tiefen Rücksetzer an das Ausbruchslevel bei 3,40 - 3,72 USD könnten sich dort interessante, antizyklische Einstiegschancen für eine Gegenbewegung nach oben bieten. Unterhalb von 3,30 entstehen Verkaufssignale.

Rainman-Trading-Bitcoin-Wahnsinn-ohne-Ende-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-12
Qtum QTM/USD

Fazit:

Auch wenn die Rally beim Bitcoin schon sehr weit fortgeschritten ist, besteht durchaus noch weiteres Aufwärtspotenzial. Viele andere der großen Kryptowährungen starten jetzt erst die Rally und befinden sich in bullischen Ausbruchsbewegungen. Möglicherweise wird es in Kürze auch eine Rotation geben, wonach die Outperformer wie Bitcoin und Ether konsolidieren bzw. langsamer steigen, während andere Coins dynamisch nach oben schießen.

Neue Einstiege bieten sich bei Nachzüglern und frischen Ausbrechern an, hier ergeben sich noch gute Chance-Risiko-Verhältnisse für Longtrades. Absicherungen können mit den steigenden Kursen immer weiter nach oben gezogen werden (Trailing Stops). Mittelfristig orientierte Trader nutzen weiterhin die EMA50 auf Tagesbasis für Absicherungen der Longpositionen. Wie auch schon in den letzten Kolumnen angemerkt: Shorteinstiege bleiben weiterhin uninteressant.

Der Handel von Kryptowährungen bleibt einer hohen Volatilität und damit erhöhten Risiken unterworfen und erfordert striktes Moneymanagement.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!