• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.890,18 $
  • ProSiebenSat.1 Media SE - Kürzel: PSM - ISIN: DE000PSM7770
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,210 €
  • Aareal Bank AG - Kürzel: ARL - ISIN: DE0005408116
    Börse: XETRA / Kursstand: 16,880 €
  • K+S Aktiengesellschaft - Kürzel: SDF - ISIN: DE000KSAG888
    Börse: XETRA / Kursstand: 5,798 €
  • Deutsche EuroShop AG - Kürzel: DEQ - ISIN: DE0007480204
    Börse: XETRA / Kursstand: 12,660 €
  • Continental AG - Kürzel: CON - ISIN: DE0005439004
    Börse: XETRA / Kursstand: 85,060 €
  • LANXESS AG - Kürzel: LXS - ISIN: DE0005470405
    Börse: XETRA / Kursstand: 47,740 €

Abgesehen vom steigenden Nasdaq 100 und vielen großen und kleinen Technologieunternehmen zeigen sich die Aktienmärkte weiter in trendlosen Seitwärtsphasen. Dabei formieren sich gerade die mittel- und langfristigen Underperformer vielerorts wieder bärisch und warten nur auf einen Impuls für eine Verkaufswelle. Auch wenn bereits in der vergangenen Woche an dieser Stelle ein paar potenzielle Short-Setups vorgestellt wurden, die jedoch noch nicht aktiviert wurden, wollen wir auch in dieser Ausgabe nochmals die schwachen Aktien als Shortkandidaten unter die Lupe nehmen. Diese einseitige Betrachtungsweise soll keinesfalls implizieren, dass ein fallender Markt erwartet wird und das Portfolio stark shortlastig bestückt werden sollte. Vielmehr sollten diese Tradingideen als Ergänzungen zu laufenden Longpositionen (Technologiewerte wie Compugroup oder SAP und United Internet, Wasserstoffaktien wie ITM Power oder PowerCell Sweden, etc.) gesehen werden, die quasi als Absicherung für einen plötzlichen Einbruch am Markt dienen können.

Dow Jones Index - Seitwärtsrange dominiert weiterhin

Der Dow Jones Index hinkt dem starken Nasdaq 100 Index immer deutlicher hinterher und berappelt sich nur mit Mühe. Nach wie vor hängt er in einer mehrwöchigen Seitwärtsrange im Bereich der gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 fest. Kurzfristige Handelssignale liegen keine vor. Auf der Oberseite müsste bleibt eine nachhaltige Rückkehr über 26.600 Punkte der Signalgeber für die Käufer. Dann könnte eine neue Aufwärtswelle bis 27.572 und später zum Allzeithoch bei 29.568 Punkten starten.

Tipp: Als GodmodePLUS-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePLUS inclusive. Analysen aus GodmodePLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax testen!

Rutscht der Index hingegen bei aufkommender Schwäche signifikant unter den zentralen Support bei 24.760 - 25.030 Punkten zurück, werden Verkaufssignale ausgelöst. Dann wäre der Index anfällig für Kursverluste bis rund 23.000 Punkte und darunter ggf. zum offenen Gap bei 21.500 - 21.700 Punkten.

Fazit: Kurzfristig besteht kein Handlungsbedarf im Dow Jones Index. Unklar ist auch die weitere Marschrichtung. Als Underperformer im Vergleich zu den anderen großen US-Indizes bleibt er jedoch erste Wahl für Shortpositionierungen, sollte es zu signifikanter Marktschwäche kommen.

Rainman-Trading-Die-Bären-brauchen-viel-Geduld-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones Industrial Average

Interessante Short-Kandidaten

Voraussetzung für die hier vorgestellten Shortsetups ist eine Notierung unterhalb der gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 bzw. ein Rückfall unter diese. Damit werden mittelfristige Underperformer herausgefiltert. Die angegebenen Preise für Ausbrüche oder Stops beziehen sich jeweils auf den Schlusskurs in der abgebildeten Frequenz (Tageschart = Ausbruch oder Stop Loss auf Tagesschlusskursbasis). Die Stops werden erst nach Aktivierung der Tradingsetups gültig.

Prinzipiell sind viele Tradingideen der letzten Rainman-Trading-Kolumnen - sowohl Long als auch Short - aktuell und können weiter verfolgt werden. Im diversifizierten Depot sollte das Risiko auf Long- und Shorttrades verteilt werden, um möglichst von Marktbewegungen in beide Richtungen zu profitieren.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


ProSiebenSat.1

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Die ProsiebenSat.1-Aktie pendelt sich im Bereich des EMA50 seitwärts ein und korrigiert damit die steile Rally auf hohem Niveau. Das Verlassen der Seitwärtsrange mit Kursen unter 9,88 EUR könnte Shorttrades attraktiv machen.

Tradingziel: 8,25 - 8,45 und optional 7,50 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 10,25 bzw. 10,85 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-brauchen-viel-Geduld-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
ProsiebenSat1 Aktie

Aareal Bank

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Ein ganz ähnliches Setup wie bei ProsiebenSat.1 zeigt sich bei der Aareal Bank. Eine Seitwärtsrange in enger Spanne dominiert seit Wochen das Kursgeschehen. Jetzt wird die Unterkante bei 16,79 EUR attackiert, ein nachhaltiger Durchbruch nach unten erzeugt Verkaufssignale.

Tradingziel: 15,35 - 15,45 und optional 13,30 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 17,20 oder 18,50 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-brauchen-viel-Geduld-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Aareal

K+S

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Eine der schwächsten Aktien in Deutschland ist seit Jahren K+S. Auch mit der Erholung seit dem Crash macht die Aktie keine gute Figur und scheiterte zuletzt an wichtigen Hürden. Shorteinstiege wären hier direkt interessant mit guten CRV, da Absicherungsmöglichkeiten knapp oberhalb des EMA50 bestehen.

Tradingziel: 5,10 und optional 4,50 und 3,75 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 6,23 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-brauchen-viel-Geduld-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
K+S Aktie

Deutsche Euroshop

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Auch diese Aktie ist ein mehrjähriger, extremer Underperformer am Markt und zeigt labile Kursmuster auf mittelfristige Sicht. Eine bärische SKS ist aktiv, die Unterkante einer bärischen Flagge wird getestet. Rutscht die Aktie unter die Flaggenunterkante zurück, könnte Verkaufsdruck aufkommen.

Tradingziel: 10,80 und optional 9,50 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 13,55 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-brauchen-viel-Geduld-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
Deutsche Euroshop Aktie

Continental

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Noch hält sich die Continental-Aktie auf kurzfristig bullischem Terrain oberhalb des EMA50, der heute wieder getestet wird. Ein Durchbruch unter diese gleitende Durchschnittslinie sowie die Horizontalunterstützung bei rund 83 EUR könnte Verkaufssignale liefern.

Tradingziel: 68 - 69 und optional 58,50 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 86 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-brauchen-viel-Geduld-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
Continental AG Aktie

Lanxess

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Die Handelsspanne verengt sich immer weiter am EMA200, der nach einem gescheiterten Ausbruchsversuch im Juni bislang nicht wieder zurückerobert werden konnte. Mit der bärischen Brille lässt sich hier eine SKSS Trendwendeformation erkennen. Werden der EMA50 sowie die Nackenlinie (schwarz) durchbrochen, könnte eine Abwärtswelle folgen.

Tradingziel: 39,10 - 39,50 und optional 34,70 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 50,30 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-brauchen-viel-Geduld-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-7
Lanxess Chartanalyse