• Knorr-Bremse AG - ISIN: DE000KBX1006
    Börse: XETRA / Kursstand: 82,500 €
  • Uniper SE - Kürzel: UN01 - ISIN: DE000UNSE018
    Börse: XETRA / Kursstand: 23,520 €
  • BMW AG - Kürzel: BMW - ISIN: DE0005190003
    Börse: XETRA / Kursstand: 49,830 €
  • Deutsche Wohnen SE - Kürzel: DWNI - ISIN: DE000A0HN5C6
    Börse: XETRA / Kursstand: 35,100 €
  • Hapag-Lloyd AG - Kürzel: HLAG - ISIN: DE000HLAG475
    Börse: XETRA / Kursstand: 75,800 €
  • Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz - Kürzel: DRW3 - ISIN: DE0005550636
    Börse: XETRA / Kursstand: 84,500 €
  • Teladoc Health Inc. - Kürzel: TDOC - ISIN: US87918A1051
    Börse: NYSE / Kursstand: 157,330 $
  • Netflix Inc. - Kürzel: NFC - ISIN: US64110L1061
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 413,550 $
  • STRATEC SE - Kürzel: SBS - ISIN: DE000STRA555
    Börse: XETRA / Kursstand: 84,700 €
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 8.692,16 Pkt

Die Erholung an den Aktienmärkten hat sich weiter fortgesetzt, erste Indizes wie zum Beispiel der starke Nasdaq 100 Index generieren Kaufsignale. Damit säen die Bullen Zweifel, ob wir es tatsächlich nur mit einer Bärenmarktrally zu tun haben. Doch eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Die Härteprüfung für beide Seiten steht noch aus. In den vergangenen Ausgaben hatte ich immer wieder darauf hingewiesen, in solchen Marktphasen zweigleisig zu fahren, also Long- und Shortpositionen zu halten, und nur kurze Strecken zu handeln. Nach diesem Motto betrachten wir auch in der heutigen Ausgabe 9 Aktien für Long- und Shorttrades.

Nasdaq 100 - Die Bullen proben den Aufstand

Der Technologieindex Nasdaq 100 überrennt den zentralen Widerstandsbereich aus gleitenden Durchschnittslinien (EMA50, EMA200), Pullbacklinien (gestrichelt) und 61,8 % Retracement der Crash-Bewegung. Damit ist prinzipiell ein frisches Kaufsignal aktiv. Das im Chart eingezeichnete Rallyszenario ist zugegeben sehr bullisch und die Intermarketanalyse spricht grundsätzlich dagegen, doch sollte es im Hinterkopf behalten werden, so lange der Index oberhalb der gleitenden Durchschnittslinien notiert. Bei 8.930 - 9.000 und 9.190 - 9.210 liegen jetzt die Hürden auf der Oberseite.

Tipp: Als GodmodePRO-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive. Analysen aus GodmodePRO werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Erst mit einem Rückfall unter 8.000 Punkte per Tages- und Wochenschluss trübt sich das kurzfristige Chartbild wieder deutlicher ein, dann wäre das eingezeichnete, bullische Szenario in Frage zu stellen. Unterhalb von 7.760 entstehen Verkaufssignale für Abgaben bis 7.300 - 7.430 oder 6.820 Punkte.

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Nasdaq 100

Interessante Short-Kandidaten

Die angegebenen Preise für Ausbrüche oder Stops beziehen sich jeweils auf den Schlusskurs in der abgebildeten Frequenz (Tageschart = Ausbruch oder Stop Loss auf Tagesschlusskursbasis). Die Stops werden erst nach Aktivierung der Tradingsetups gültig.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


Knorr-Bremse

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Die Knorr-Bremse-Aktie krachte im Zuge des Crashs ans Allzeittief zurück, welches nach einem Fehlausbruch verteidigt wurde. Die Erholung läuft volatil als Pullback an die alte Pullbacklinie (schwarze). Nach dem Erreichen des EMA50 im gestrigen Handel könnte jetzt eine Abwärtsbewegung folgen.

Tradingziel: 74 und ggf. 71 und 66 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 87 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Knorr-Bremse AG Aktie

Uniper

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Die Uniper-Aktie generierte mit dem Rückfall unter den Support bei 24,62 EUR ein Verkaufssignal. Jetzt sehen wir eine Stabilisierungsbewegung, welche als Pullback an die 24,62 EUR-Marke verläuft. Von hier aus könnte es zu einem Rückfall auf neue Jahrestiefs kommen.

Tradingziel: 20,00 - 20,20 und ggf. 18,30 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 25,10 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Uniper SE

BMW

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Mit einer schwungvollen Erholung sehen wir momentan einen bärischen Rücklauf an den EMA50. Diese gleitende Durchschnittslinie wurde noch nicht ganz erreicht, knapp darunter dreht die Aktie nach unten. Eine Abwärtskorrektur könnte direkt oder nach dem Erreichen des EMA50 starten. Ob das Jahrestief nochmals erreicht wird, ist offen. Zumindest die letzten Supports sollten angesteuert werden.

Tradingziel: 43,10 - 43,80 und 41,00 - 41,40 und optional 36,60 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 53 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
BMW Bayer Motoren Werke AG

Deutsche Wohnen

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Die stärkste Aktie in dieser Liste der Shortkandidaten ist die Deutsche Wohnen, die sich wieder sehr weit von den Tiefs entfernt. Am Kreuzwiderstand bei 35,30 - 36,00 EUR kommen die Käufer momentan aber nicht weiter, von hier aus könnte eine Abwärtskorrektur starten. Enge Absicherungsmöglichkeiten würden gute CRV für antizyklische Shorts bieten.

Tradingziel: 31,80 - 32,30 und optional 30,60 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 36,40 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
Deutsche Wohnen

Interessante Long-Kandidaten

Hapag-Lloyd

Kategorie: Prozyklische einen Ausbruch handeln oder antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Die Hapag-Lloyd-Aktie ist ein starker Outperformer am Markt und notiert wieder auf dem Niveau von vor dem Crash. Ein Angriff auf die nahen Allzeithochs könnte in Kürze folgen, Einstiege wären hier direkt oder bei Rücksetzern bis 70,50 - 72,60 EUR möglich, auch ein mittelfristiger, prozyklischer Einstieg bei neuen Allzeithochs wäre eine Tradingvariante.

Tradingziel: 90 - 91 und 108 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 68 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
Hapag-Lloyd AG

Drägerwerk

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Nach einer tiefen Korrektur der Märzrally dreht die Aktie des Herstellers von Sicherheitstechnik wieder nach oben. Eine neue Aufwärtswelle könnte jetzt folgen.

Tradingziel: 123 und 160 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 73 oder 66 EUR

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-7
Drägerwerk Vz Aktie

Teladoc

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Weiterhin interessant ist mit der Konsolidierung auf hohem Niveau die Aktie des Telemedizin-Unternehmens. Die Handelsspanne verengt sich zu einem Dreieck, das Verlassen nach oben hin könnte eine neue Aufwärtswelle im übergeordneten Rallytrend einleiten.

Tradingziel: 200 und 240 und ggf. 300 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 126 oder 102 USD

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-8
Teladoc Health Inc.

Netflix

Kategorie: Prozyklische einen Ausbruch handeln oder antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Mit dem Ausbruch über die Jahreshochs und die Hürde bei 386 - 390 USD generiert die Aktie des Streaminganbieters Netflix in dieser Woche ein Kaufsignal. Ein Angriff auf das Allzeithoch sollte folgen. Die Aktie wäre direkt oder bei Rücksetzern bis 380 - 390 USD für Longeinstiege interessant, prozyklisch wären auch Positionierungen mit neuen Allzeithochs attraktiv.

Tradingziel: 500 und 550 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 356 oder 333 USD

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-9
Netflix Inc Aktie

Stratec

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Die Stratec-Aktie ging nach einem nur kurzen Einbruch im März anschließend durch die Decke. Die Hochs der letzten Jahre wurden überwunden. Rücksetzer ans Ausbruchslevel bei 77 - 80,30 EUR könnten ab jetzt gute Einstiegschancen bieten. Von dort aus wäre eine neue Aufwärtswelle in Richtung 105 EUR denkbar. Alternativ kommt es zu sehr tiefen Pullbacks bis 69 - 70 EUR, wo sich wiederum Einstiegschancen bieten könnten.

Tradingziel: 105 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 75 oder 67 USD

Rainman-Trading-Die-Bären-geraten-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-10
STRATEC Biomedical AG