Markante Wendepunkte liegen oftmals an einem Kumulationspunkt, wo verschiedene Chartelemente zusammenlaufen. An sogenannten Kreuzwiderständen und Kreuzunterstützungen ist die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass es zumindest kurzfristig zu einer Trendumkehr kommen kann. Zwei vielfach beachtete Chartelemente sind die beiden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200. Liegen diese beiden gleitenden Durchschnittslinien eng zusammen und orientiert sich der Basiswert an diesen, könnten sich dort Ein- bzw. Ausstiegschancen bieten. Nach vorangegangener Aufwärtsbewegung und anschließender Konsolidierung fungieren EMA50 und EMA200 in Kombination mit anderen Chartelementen manchmal sogar als regelrechtes Sprungbrett. Ein erfolgreiches Beispiel ist in der Analyse SHOP APOTHEKE - Bereit für die nächste Rallystufe? zu sehen. In der heutigen Ausgabe stelle ich einen Screener vor, mit dem sich Aktien finden lassen, die an einem potenziellen "EMA-Sprungbrett" notieren und Tradingchancen abgeben könnten.

Guidants-Screener auf das Sprungbrett eichen

Auf dem Guidants Desktop "EMA-Sprungbrett" habe ich zwei Kurslisten erstellt, eine für US-Werte und eine für deutsche Aktien. Der Filter ist so eingestellt, dass nur die Aktien angezeigt werden, die zwischen 0 und 4 % Entfernung zum EMA50 und EMA200 notieren. Mit dieser Filtereinstellung werden also Aktien angezeigt, die oben auf den gleitenden Durchschnittslinien "sitzen" und somit potenzielle Longkandidaten sein könnten. Möchte man Shortkandidaten suchen, stellt man den Filter so ein, dass Aktien angezeigt werden, die z.B. zwischen -4 und 0 % von den beiden EMAs notieren.

Allein das Aufsitzen auf den EMAs ist noch kein entscheidendes Kriterium für einen Longeinstieg, es müsste zusätzlich geprüft werden, ob die Aktie sich in einer trendlosen Marktphase befindet und um die EMAs herum oszilliert. Innerhalb von Seitwärtsbewegungen hat das "EMA-Sprungbrett" kaum Relevanz. In solchen Fällen bleiben Ausbrüche über markante Triggermarken abzuwarten.

Werden die beiden EMAs innerhalb einer Seitwärtsphase nicht mehr signifikant unterschritten, könnte dass auf einen Übergang von einer trendlosen Marktphase in eine neue Trendbewegung hindeuten. Dann wären spekulative (Teil-)Einstiege innerhalb der Seitwärtsrange eine Option auf Grund eines guten CRV, weitere (Teil-)Einstiege könnten sich dann bei einem Ausbruch über markante Kursniveaus ergeben.

Tipp: Als GodmodePLUS-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePLUS inclusive. Analysen aus GodmodePLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt PROmax testen!

Fazit: Das filtern von Aktien nahe der gleitenden Durchschnittslinien kann eine gute Hilfestellung sein, um Tradingkandidaten am Beginn einer neuen Trendbewegung zu finden und prozyklische Einstiege für Ausbrüche zu handeln. Dabei ist die Aussagekraft als Unterstützung oder Widerstand um so größer, wenn weitere Chartelemente in einem Kumulationspunkt hinzukommen. Mit dieser Methode lassen sich Trades mit guten Chance-Risiko-Verhältnissen finden, weil Stops knapp unterhalb bzw. oberhalb der Kreuzunterstützungen bzw. Kreuzwiderstände platziert werden können.

Die Schwäche dieser Methode ist die Anzeige von Basiswerten, die sich noch in trendlosen Marktphasen befinden oder diese gerade verlassen wollen bzw. haben, womit das Risiko auf eine Ausdehnung der trendlosen Bewegung erhöht ist. Momentumwerte um starke Trends zu handeln lassen sich mit diesem Screener nur bedingt finden.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


Interessante Tradingkandidaten im heutigen Screening

Nachfolgend eine Auflistung dieser Methode gefilterte Aktien, welche sich als potenzielle Longkandidaten eignen könnten. Die finale Auswahl erfolgt auf Grund der generellen Attraktivität des Chartbildes. Die potenziellen Tradingziele stellen die einzelnen Endpunkte der blauen Pfeile dar, die möglichen Stops sind als horizontale, rote Linien im Chart eingezeichnet.

Mattel

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Mattel Inc. Aktie

Darden Restaurants

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Darden Restaurants Inc.

Commerzbank

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Commerzbank AG Chartanalyse

Williams Cos

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
The Williams Companies

Porsche Automobil Holding

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
Porsche

Liberty Media

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
Liberty Media Corp.

Yum! Brands

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-7
Yum! Brands, Inc.

Kforce

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-8
Kforce Inc.

Carl Zeiss Meditec

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-9
Carl Zeiss Meditec AG

Gentex

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-10
Gentex Corp.

Alliant Energy

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-11
Alliant Energy Corp.

Ferro

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-12
Ferro Corp.

Sonoco Products

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-13
Sonoco Products Co.

Minerals Technologies

Rainman-Trading-Einstiegschancen-am-EMA-Sprungbrett-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-14
Minerals Technologies Inc.