Mit einem starken Edelmetallsektor zeigt sich heute auch die Aktie von Randgold von ihrer positiven Seite. Charttechnisch könnten die heutigen Zugewinne den Startschuss für eine Aufwärtssequenz liefern. So notiert der Titel aktuell über der kurzfristigen Abwärtstrendlinie seit dem Hoch bei 84,61 $. Bleibt es auch auf Tagesschlusskursbasis dabei, könnte das Augusthoch in Kürze wieder angesteuert werden. Ein Zwischenziel bildet der EMA200 bei 78,60 $. Schon etwas weiter gedacht: Reicht die Kaufkraft der Bullen sogar für einen Anstieg über die Marke von 89,34 $ aus, wäre ein mittelfristiger Boden in Form einer, zugegebenermaßen etwas verschrobenen, inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation (S-K-S) denkbar. Dies ist aber noch Zukunftsmusik. Wichtig wäre, dass das Tief bei 67,68 $ jetzt nicht mehr unterschritten wird. Ansonsten würde ein Rückfall auf 60,17 $ drohen.

Kursverlauf vom 08.02.2013 bis 22.10.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Randgold-Kaufsignal-in-Arbeit-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Randgold Tageschart

PS: Die Grundlagen der Candlestick-Analyse beherrschen Sie bereits – doch wie genau beurteilt man nun die Chartmuster hammer und shooting star? Und wie kann man mit diesem Verständnis noch komplexere Muster interpretieren, Trendwenden vorzeitig erkennen und so sein Trading optimieren? Das zeigt Ihnen Stefan Salomon in seinem Online-Seminar „Candlesticks-Ausbildung Teil 2: Börse ist einfach!“. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.