• Renault S.A. - Kürzel: RNL - ISIN: FR0000131906
    Börse: XETRA / Kursstand: 42,650 €
WERBUNG

Bei der Aktie zeigt ein Blick auf den Langfristchart die aktuelle Bedeutsamkeit der 40 EUR-Marke. Zu Beginn 2011 fungierten die 40 EUR noch als Widerstand, doch nun könnte dieses Level als Reboundzone unterstützend auf den Verlauf des Wertpapiers wirken. Tatsächlich wäre es allmählich an der Zeit die Verkaufswelle, welche seit Anfang 2018 andauert, zu beenden, bzw. vorerst zu stoppen. Knapp 60 Prozent verlor die Aktie im Laufe dieser Zeit. Kann der Wert die kürzlichen Kursgewinne halten und weitere generieren, so ergibt sich ein interessantes kurzfristiges Tradingsetup.

RENAULT-Hält-die-40-EUR-Marke-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Renault-Aktie (Monatschart)

Bullisches Tradingsetup

Direkt zu Beginn der Woche sah es noch düster um den Anteilsschein von Renault aus. Die 40 EUR wurde versucht anzulaufen, doch bei 40,20 EUR schritten die Käufer zur Tat und verhinderten ein Unterschreiten dieser, auch psychologisch bedeutsamen, Marke. Ergebnis war ein Candlestick in Form eines Hammers, welcher tendenziell ein mögliches Umkehrsignal darstellt. Am Dienstag folgten dann weitere Kursgewinne, was ebenfalls ein positives Zeichen ist. Allerdings sollte man angesichts des übergeordneten bärischen Trends nicht zu optimistisch sein. Möchte man nun auf einen eingeläuteten Rebound spekulieren, könnte man ein Überwinden der 44 EUR und des damit jüngsten Widerstands auf Tagesbasis abwarten. Gelingt dieser kleine "Ausbruch", würde der Buy-Trigger für ein Longsetup ausgelöst werden. Damit wäre das nächste Ziel der Bereich bei 47,00 - 47,70 EUR. Hier befindet sich das 38,2 %-Retracement der letzten dynamischen Verkaufswelle und ein horizontaler Widerstand. Würden hier die bullischen Anleger noch nicht genug haben und weiter foranschreiten, wäre das nächste Ziel 50 EUR und ein damit verbundener Gap-Close. Würde der Buy-Trigger in nächster Zeit ausgelöst werden, könnte ein Stop knapp unter 44 EUR positioniert werden.

Verpufft jedoch die bullische Stärke in den nächsten Tagen, wäre ein erneuter Rutsch zum Bereich bei 40 EUR gewiss. Hier könnte und sollte es dann zu einem Abpraller nach oben kommen.

Doch das muss es natürlich nicht. Kurse unter 40 EUR wären das Worst-Case-Szenario für das Wertpapier. Neue Kursziele wären dann 35 EUR und eventuell sogar das 30 EUR-Level. Deshalb sollte die Reißleine bei spätestens 39,50 EUR gezogen werden.

RENAULT-Hält-die-40-EUR-Marke-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
Renault-Aktie