• Renault S.A. - Kürzel: RNL - ISIN: FR0000131906
    Börse: XETRA / Kursstand: 19,154 €

Die extrem stark abgestürzte Renault-Aktie erholte sich in den vergangenen zwei Monaten weniger stark vom Einbruch im ersten Quartal und pendelte sich zuletzt seitwärts ein. Positiver Newsflow über ein Hilfspaket des Staates und der Erneuerung der Allianz zwischen den Autobauern Renault, Nissan und Mitsubishi lassen den Aktienkurs seit gestern ansteigen. Vorbörslich gelingt dabei der Ausbruch aus der Seitwärtsrange der vergangenen Wochen, die Aktie notiert erstmals seit dem 11. März wieder oberhalb von 20 EUR. Ein kleines Kaufsignal wird im heutigen Handel möglich.

Kaufsignal bei Ausbruch über 20 EUR

Wird der Ausbruch über die 20 EUR-Marke im regulären Handel bestätigt und zum Tagesschluss hin gehalten, wäre ein neues Kaufsignal aktiv. Dann steigen auch die Chancen auf eine größere Bodenbildung, spekulative Longeinstiege könnten bei einer Etablierung oberhalb von 20 EUR erstmals seit längerer Zeit wieder attraktiv werden. Eine Erholung bis 25,22 - 27,02 EUR könnte folgen. Darüber liegt bei rund 30 EUR die nächste Hürde.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Rutscht die Aktie hingegen wieder in die Seitwärtsrange der vergangenen Wochen zurück, bleibt das Chartbild neutral zu werten. Mit einem nachhaltigen Rückfall unter 15,75 EUR würden Verkaufssignale entstehen. Dann wäre das Papier anfällig für eine weitere Abwärtswelle zum Tief bei 12,77 und darunter ggf. 10,70 - 10,90 EUR.

Auch interessant:

FACEBOOK - Wo bieten sich neue Chancen?

RENAULT-Rettet-die-Millardenhilfe-das-Chartbild-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Renault S.A.