• Rocket Internet SE - Kürzel: RKET - ISIN: DE000A12UKK6
    Börse: XETRA / Kursstand: 24,240 €
WERBUNG

Nach mehrmonatiger Seitwärtsbewegung kam es im September zu einem kleinen "Schock" für die Anleger, ein mehrtägiger Kurseinbruch führte zu einer Stop-Loss-Welle und zum Bruch des 2019er Aufwärtstrends. Jetzt erholt sich der Wert wieder und hat bereits mehr als die Hälfte der Septemberverluste wieder eingeholt. Bei 24,30 - 24,60 EUR trifft die Aktie jetzt aber auf einen harten Kreuzwiderstand im Chart. Hier könnten sich je nach Verhalten in den kommenden Tagen neue Marschrichtungen und damit auch interessante Tradingchancen ergeben. Wir zeigen mehrere Tradingsetups.

Das Shortsetup

Im bärischen Szenario endet die Erholung hier und jetzt am Kreuzwiderstand aus EMA200, EMA50, Horizontalwiderstand und alter Aufwärtstrendlinie. Antizyklische Shorteinstiege könnten also direkt oder bei neuen Oktoberhochs interessant werden. Das erste Ziel wäre eine Abwärtswelle bis ca. 23,10 - 23,20 EUR, darunter eröffnet sich Abwärtspotenzial bis 21,60 - 22,00 EUR. Absicherungen könnten oberhalb von 24,70 EUR auf Tagesschlusskursbasis erfolgen.

Das bullische Szenario

Geht es per Tagesschluss über 24,70 EUR, könnten Longeinstiege prozyklisch attraktiv werden. Bei rund 25,00 EUR liegen dann noch Abwärtstrendlinien, welche Widerstand bieten und nochmals Konsolidierungen einläuten könnten. Im besten Fall hält sich der Kurs dann aber oberhalb der gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200.

Fazit:

Die Aktie befindet sich am Scheideweg. Ein favorisiertes Szenario habe ich aktuell nicht, wobei ich den Bullen etwas bessere Chancen einräumen würde. Wer die Erholung der letzten Wochen gehandelt hat, könnte jetzt Teilgewinne mitnehmen und das weitere Verhalten am Kreuzwiderstand abwarten.

Auch interessant:

DÜRR - Das ging flott

ROCKET-INTERNET-Wie-geht-es-weiter-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Rocket Internet AG Chartanalyse