• Ross Stores Inc. - Kürzel: RSO - ISIN: US7782961038
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 96,355 $

Ross Stores ist ein US-Betreiber von Discount-Läden im Bereich Bekleidung. Zum Ende des Jahres 2019 besaß Ross Stores 1.546 Läden in 39 US-Bundesstaaten. 2019 setzte Ross Stores 16 Mrd. USD um und steigerte den Gewinn je Aktie auf 4,60 USD. Überraschend fällt der Blick auf die historische Entwicklung der Fundamentaldaten aus. Erwartet man angesichts der Branche aller Voraussicht nach Umsatzrückgänge und erodierende Gewinne, so sieht es bei Ross genau andersherum aus. Umsatz- und Gewinn legen seit zwei Jahrzehnten stetig zu, man kann ohne Frage von einer Erfolgsstory sprechen.

ROSS-STORES-Durchaus-konstruktiv-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

ROSS-STORES-Durchaus-konstruktiv-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2

Nichtsdestotrotz hat die Coronakrise natürlich auch Auswirkungen auf das Geschäft von Ross Stores. Viele Läden mussten schließen, mit einem Onlineshop wartet das Unternehmen nicht auf. Insofern rechnen Analysten 2020 auch nach langer Zeit mit einem Rückgang bei Umsatz und Gewinn. Und dieser dürfte kräftig ausfallen (siehe Tabelle unten). 2021 dürfte das Vor-Coronaniveau aber nahezu wieder erreicht sein. Am Donnerstag wird Ross Stores die Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal präsentieren.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 16,04 12,63 16,09
Ergebnis je Aktie in USD 4,60 0,87 4,50
KGV 21 111 21
Dividende je Aktie in USD 1,02 0,29 1,14
Dividendenrendite 1,06 % 0,30 % 1,18 %
*e = erwartet

Aus charttechnischer Sicht versuchen sich die Bullen aktuell einmal mehr am EMA200. Zuvor hatten sie eine wichtige Unterstützung bei 79,86 USD erfolgreich verteidigt. Es wäre nun möglich, wieder die obere Rangekante bei 104,93 USD anzusteuern. Lässt die Aktie diese Marke hinter sich, spricht wenig gegen einen Test des Allzeithochs bei 124,16 USD. Absicherungen sind auch mit Blick auf das Eventrisiko am Donnerstag nur schwer zu platzieren. Die Gapgefahr ist immens. Klassisch bietet sich das Zwischentief bei 86,37 USD als Orientierungsmarke an.

Wem das zu riskant ist, der wartet entweder den Quartalsbericht am Donnerstag komplett ab oder stellt erst einmal nur einen Fuß in die Tür und baut die Position im Falle einer positiven Reaktion oder eines Überwindens der Hürde bei 104,93 USD weiter aus.

ROSS-STORES-Durchaus-konstruktiv-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Ross-Stores-Aktie