• Ross Stores Inc. - Kürzel: RSO - ISIN: US7782961038
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 114,355 $

"Dress for Less" - dies ist der Marketingslogan vom US-Bekleidungsunternehmen Ross Stores. Des Geschäftsmodell des im S&5 500 gelisteten Unternehmens basiert auf einer breit gefächerten Produktplatte von Designer- und Markenkleidung mit Preisnachlässen von 20-60 %. Bewusst wird hierbei die Zielgruppe der etwas wohlhabenderen 25-54jährigen Personen angesprochen.

Ein Blick auf den langfristigen Chart zeigt klar, dass dieses Geschäftsmodell funktioniert. Zwar stellte die Corona-Krise kurzzeitig ein einschneidendes Erlebnis dar, allerdings konnte sich die Aktie von Ross Stores von diesen Verlusten ebenfalls erholen. Durch die laufenden Verluste allerdings geraten diese Kursgewinnen nun wieder unter Druck. Ein Grund um gegen den langfristigen Trend zu wetten?

ROSS-STORES-Eine-Aktie-für-ambitionierte-Bären-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Ross Stores - Aktie (Monatschart)

Hochbärisches Chartbild im Tageschart

Auf kurz-bis mittelfristige Sicht, ja. Seit dem Kurssprung im Herbst letzten Jahres konnte zwar noch etwas an Kursgewinnen rausgeholt werden, doch mehr auch nicht. Im Ergebnis kam es hier vielmehr zu einer Ausbildung einer bärischen Topformation in Form einer SKS. Diese Schulter-Kop-Schulter-Formation und das damit verbundene Sell-Signal wurde nun in der letzten Handelswoche aktiviert. Dabei handelt es sich um ein stärkeres Verkaufssignal, da neben der Nackenlinie ebenfalls das gebildete Doppeltop (s.Chart) bestätigt sowie EMA50 und der wichtige EMA200 auf nachhaltige Art und Weise gerissen wurden.

Nun wurde bereits einiges an Wegstrecke abgearbeitet, doch Platz nach unten ist noch einiges vorhanden. Der nächste Horizontalsupport und damit das nächste Kursziel liegt bei 107,22 USD, gefolgt von 102,55 USD und als Finalziel bei einem Gap-Close bei 95,40 USD. Würde das letztgenannte Anlaufziel erreicht werden, würde dies im Ergebnis einem Abwärtspotenzial von 15 % entsprechen.

Und wenn es zur Erholung kommt?

Selbst wenn es zu einem kurzfristigen bullischen Konter kommt, so verändert dieser noch lange nicht das Gesamtbild. Entscheidend für einen wirklich nachhaltigen Switch wäre zum einen eine Rückeroberung der beiden EMAs, zum anderen ein Anstieg über die Doppeltops bei ≈127,50 EUR. Vorher allerdings gilt es solche Erholungsbewegungen eher als Zwischenerholungen innerhalb der Verkaufsbewegung zu sehen.


Fazit: Die Aktie von Ross Stores dürfte Anleger auf kurz-bis mittelfristige Sicht begeistern - zumindest jene auf der Shortseite. Möchte man aufgrund der Sell-Signals und der Entwicklung der letzten Wochen nun den Einstieg suchen, so ergibt sich ein Stop-Loss in Höhe des EMA200 bei rund 118 USD, alternativ bei 120 USD.


ROSS-STORES-Eine-Aktie-für-ambitionierte-Bären-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
Ross Stores - Aktie

Weitere interessante Artikel:

Bei diesem SDAX-Titel bleiben die Bullen der Kurstreiber!

FLATEXDEGIRO - Das Chartbild verdunkelt sich kurzfristig weiter

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.