Die Gewinnerliste im S&P 500 zeigt es auch heute: Die Reopening-Story wird weiter gespielt. Airlines und Touristikaktien legen am stärksten zu. Wir werfen einen Blick auf das Kreuzfahrtunternehmen Royal Caribbean Cruises.

Das Unternehmen wurde 1968 gegründet. Rund 25 Schiffe zählen zur Flotte, allerdings fahren die meisten coronabedingt bislang immer noch nicht. Ende Juni/Anfang Juli könnte sich dies ändern und Royal Caribbean Cruises operativ wieder durchstarten. Rund 300 Mio. USD verbrennt das Unternehmen derzeit noch pro Monat, wodurch zahlreiche Kapitalmaßnahmen in den vergangenen Monaten notwendig waren, darunter auch eine 1,5 Mrd. USD schwere Kapitalerhöhung zu einem Kurs von 91 USD.

Royal Caribbean selbst hat noch keine Prognose für 2021 veröffentlicht. Analysten rechnen mit einem leichten Umsatzanstieg, aber immer noch deutlichen Verlusten von 13,41 USD je Aktie. 2022 dürfte wiederum das Jahr des Turnarounds darstellen mit Erlösen um 10 Mrd. USD und einem Gewinn je Aktie von 0,87 USD. 2023 und 2024 könnte der Gewinn je Aktie wieder auf 6,50 bzw. 8,13 USD nach oben schnellen.

Das langfristige Chartbild zeigt klar an, dass es sich um einen schwierigen, da hochvolatilen Wert handelt. Kurse um 58 USD hatte die Aktie beispielsweise bereits Ende der 90er gesehen. Ein überzeugendes Langfrist-Investment sieht trotz der Rally seit dem Tief 2009 anders aus. Der Coronacrash hat den Wert kurstechnisch neun Jahre in die Vergangenheit befördert. Seit dem Tief im vergangenen Jahr hat sich die Aktie in der Spitze aber schon wieder verfünffacht.

ROYAL-CARIBBEAN-CRUISES-Das-Schiff-dürfte-bald-ablegen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Interessant ist der Wochenchart. Denn die Konsolidierung seit Februar dieses Jahres lässt sich in einen Trendkanal fassen, den man als bullische Flagge intepretieren kann. Die Oberkante dieses Kanals erreicht der Wert heute. Folgen weitere Kursgewinne im Wochenverlauf, wäre ein prozyklisches Kaufsignal aktiviert, welches zunächst Potenzial in Richtung 99,24 bis 100,69 USD eröffnen würde. Darüber wäre ein Gap bei 105,15 USD zu schließen. Wiederum darüber besteht deutliches Potenzial, doch ist anzunehmen, dass neue Allzeithochs über 135,65 USD durchaus noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden.

Absicherungen sind unter dem Maitief bei 76,13 USD möglich. Weitere Konsolidierungstief bergen die Gefahr, dass das Ganze in einen neuen Abwärtstrend abgleitet.


FreeTrade-Aktion bei comdirect

Sichern Sie sich jetzt die Chance auf 0 Euro Ordergebühr bei einem unserer angebundenen Broker: Bei comdirect handeln Sie Derivate von Société Générale ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro bis 31.05.2021 ohne Ordergebühr.

Mehr Informationen


Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 2,21 2,45 10,03
Ergebnis je Aktie in USD -27,05 -13,41 0,87
KGV - - 102
Dividende je Aktie in USD 0,78 0,00 0,00
Dividendenrendite 0,88 % 0,00 % 0,00 %
*e = erwartet
ROYAL-CARIBBEAN-CRUISES-Das-Schiff-dürfte-bald-ablegen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Royal-Caribbean-Cruises-Aktie (Wochenchart)