• RTL Group S.A. - Kürzel: RRTL - ISIN: LU0061462528
    Börse: XETRA / Kursstand: 30,520 €

Der Rangemaster schlecht hin: die RTL-Aktie. Befand sich die Aktie bereits seit Sommer letzten Jahres in einer Seitwärtsbewegung, vollzieht sich jetzt wieder das gleiche Schauspiel. Die Turbulenzen im Frühjahr sorgten lediglich für eine Verschiebung der Range auf tiefere Kursebenen. Anfang Juni erfolgte ein Ausbruchsversuch der Bullen, doch ehe man sich umsehen konnte fiel der Anteilsschein wieder zurück in seine Komfortzone.

Übergeordnet wird also weiterhin zwischen 26,88 und 32,08 EUR gependelt, doch auf kurze Sicht könnten Anleger auf der Longseite wieder mehr zulassen.

Bruch der 30 EUR-Marke

Der Grund hierfür liegt in den Kursgewinnen der letzten Tagen. Letzte Woche wurde bekannt, dass RTL in den SDAX absteigt. Dies stellt für Anleger scheinbar kein Problem dar.

Mit diesen Gewinnen konnte nun ein Widerstand aus dem Weg geräumt werden, womit ein auf kurze Sicht eine Aufwärtsbewegung präferiert werden kann. Damit wird das Longszenario der vorherigen Analyse aktiviert (RTL - Ein weiterer Komapatient).

Der nächste Anlaufpunkt stellt nun 32,08 EUR dar. Darüber hinaus wäre das Zwischenhoch bei 34,96 EUR möglich, doch dafür müssten die Bullen schon ordentlich Dampf machen. Würde die Aktie noch eimal zurückfallen, so gilt es das 30 EUR-Level zu halten. Würde diese Marke allerdings wieder in die Hände der Verkäufer gelangen, so könnte einzig und allein der EMA50 noch stützend wirken. Spätestens hierunter muss jedoch die Shortseite präferiert werden. 27,86 EUR und 26,88 EUR würden bei dieser Schwäche die nächsten Supportbereiche darstellen.

Fazit: Anleger scheinen wieder vermehrt Gefallen an dem Anteilsschein von RTL zu finden, weshalb sich nun eine kurze Rally ereignen könnte. Ein Rücksetzer wäre noch hinnehmbar, doch im besten Fall würde dieser jetzt ganz ausbleiben und die Aktie ihren Trend der letzten Tage fortsetzen.

RTL-Kurzfristig-im-Rallymodus-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
RTL - Aktie

Weitere interessante Artikel:

MTU - Ausbruchsversuch Nr.2

BOEING - Die Bullen geben nicht auf

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.