Der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland hat Ende März die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 wie auch einen Ausblick auf 2021 veröffentlicht. Auch hier belastete die Coronakrise. Der Umsatz sank verglichen mit 2019 um gut ein Viertel auf 959,5 Mio. EUR. Die EBIT-Marge blieb allerdings erfreulicherweise nahezu konstant. Sie gab nur leicht von 6,2 % auf 6,1 % nach. Bereits im November 2020 hatte das Management die Margenguidance auf eine Spanne von 5 bis 6 % angehoben und diese schlussendlich übertroffen.

Artikel wird geladen