Salesforce.com, Inc. ist ein US-amerikanischer IT-Konzern, der im Bereich des Cloud-Computing Software und Speicherlösungen für Unternehmen vertreibt. Insbesondere werden hier Unternehmenslösungen wie Kundenbeziehungsmanagement (CRM) offeriert, die online bereitgestellt werden. So sollen Kosten für Hard- und Software, IT-Management und Wartung reduziert werden.

Die Aktie steigt zusammen mit Amgen und Honeywell in den Dow Jones auf. Mobil, Pfizer und Raytheon müssen den Index verlassen. Die Änderungen werden zum 31. August umgesetzt.

Quelle: Guidants News

Blick auf Fundamentaldaten:

Der Gewinn je Aktie von Salesforce.com pendelte seit 2008 um die Nulllinie. Nur in Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen einen nennenswerten Gewinn von 1,48 USD. Aber im Geschäftsjahr 2020 fiel dieser bereits wieder auf 0,15 USD. Für das laufende Geschäftsjahr 2021 wird allerdings ein massiver Gewinnsprung auf 2,97 USD je Aktie erwartet. Im nächsten Jahr soll der Gewinn auf 3,59 USD ansteigen.

SALESFORCE-COM-Vor-Aufnahme-in-den-Dow-Jones-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Bei einem gestrigen Schlusskurs von 208,46 USD ergibt sich damit für das nächste Geschäftsjahr ein KGV von 58,07.

Der Umsatz zog seit 2008 Jahr für Jahr deutlich an. Im Jahr 2008 lag dieser noch bei 748,70 Mio. USD. Für das Geschäftsjahr 2002 wird ein Umsatz von 23,64 Mrd. USD erwartet.

Das Unternehmen zahlt keine Dividende.

Analysteneinschätzungen:

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen 41 Einschätzungen vor. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 212,81 USD und damit 2,09 % über dem gestrigen Schlusskurs.

36 Analysten-/innen sehen die Aktie positiv (34mal Kaufen, 2mal Übergewichten.) 4 Einschätzungen fallen neutral aus. 1 Haus bewertet den Wert negativ (1mal Verkaufen).

Charttechnische Situation:

Die salesforce.com - Aktie befindet sich seit einem Allzeittief bei 2,25 USD aus dem August 2004 in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Seit einem Konsolidierungstief bei 23,52 USD aus dem Dezember 2011 findet diese Bewegung in einem Trendkanal statt. Im April 2019 markierte die Aktie ein Allzeithoch bei 167,56 USD. Dieses durchbrach sie zwar im Januar 2020 und kletterte auf ein neues Rekordhoch bei 195,72 USD, aber dann kam es zu einem massiven Abverkauf. Im März 2020 testete der Wert die Unterkante des Aufwärtstrendkanals seit Dezember 2011. Dabei fiel er auf ein Tief bei 115,29 USD zurück. Dort drehte er wieder nach oben.

Bereits im Juli 2020 kam es zu einem Ausbruchsversuch auf ein neues Allzeithoch. Dieser gelang aber noch nicht. Aktuell kommt es zu einem weiteren Ausbruchsversuch. Im laufenden Monat notierte der Wert im Hoch bereits bei 210,11 USD.

Charttechnischer Ausblick:

Der Ausbruchsversuch über das Hoch aus dem Februar 2020 dürfte in diesem Monat gelingen. Damit eröffnet sich der Aktie weiteres Rallypotenzial. Allerdings liegen bei 237,50 USD und bei 248,45 USD wichtige obere Trendbegrenzungen. Diese dürften kaum überwindbare Hürde darstellen. Ein Rückfall unter 195,72 USD würde vermutlich eine Abwärtsbewegung in Richtung 167,56 USD auslösen.

Fazit: Teurer Momentumwert

Trotz des erwarteten massiven Gewinnsprungs im laufenden Geschäftsjahr ist die Aktie sehr teuer. Negative Nachrichten könnten hier also jederzeit einen deutlichen Kursrückgang auslösen. Aus charttechnischer Sicht verschafft sich die Aktie allerdings gerade erst weiteres Aufwärtspotenzial. Trader oder Anleger, die auf dieses Potenzial setzen wollen, sollten sich bewusst sein, dass die Aktie nach einem weiteren Anstieg aus fundamentaler Sicht noch extremer bewertet sein würde.

SALESFORCE-COM-Vor-Aufnahme-in-den-Dow-Jones-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
salesforce.com -Aktie (Monatschart)