Salesforce übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 1,74 USD die Analystenschätzungen von 0,75 USD. Der Umsatz liegt mit 5,42 Mrd. USD über den Erwartungen von 5,25 Mrd. USD

Salesforce unterzeichnet Vereinbarung über den Kauf von Slack.

Salesforce-CFO Mark Hawkins will Ende Januar zurücktreten.

Im gesamten Geschäftsjahr per Ende Januar rechnet Salesforce nun mit Umsätzen in einer Spanne von 21,10 bis 21,11 Milliarden Dollar nach bislang angepeilten 20,7 bis 20,8 Milliarden. Im darauffolgenden Geschäftsjahr sollen die Erlöse auf 25,45 bis 25,55 Milliarden Dollar wachsen, wobei Slack 600 Millionen beisteuern soll. Im laufenden Schlussquartal plant Salesforce mit 5,67 bis 5,68 Milliarden Dollar Umsatz und einem bereinigten Gewinn je Aktie von 73 bis 74 Cent. Im abgelaufenen Quartal hatte Salesforce auf bereinigter Basis 1,74 Dollar je Aktie verdient nach 75 Cent vor einem Jahr.

Quelle: Guidants News

Nach einem gestrigen Schlusskurs bei 241,35 USD wird die Aktie gegen 8.23 Uhr bei 232,40 USD getaxt. Die Aktie gibt also aktuell um 3,71 % nach.

Die Salesforce-Aktie startete im August 2004 nach einem Tief bei 2,25 USD zu einer rasanten Rally. Diese lässt sich in einem breiten Trendkanal eingrenzen. Seit 2011 bewegt sich die Aktie des SAP-Konkurrenten in der oberen Hälfte dieses breiten Trendkanals in einem engeren Trendkanal aufwärts. Im Coronacrash im Februar und März 2020 fiel der Wert auf die Unterkante des engeren Trendkanals zurück.

Nach einem Tief bei 115,29 USD drehte der Aktienkurs aber wieder nach oben. Anfang September notierte er sogar kurzzeitig über den oberen Begrenzungen der beiden Trendkanäle und markierte ein Allzeithoch bei 284,50 USD.

Seit diesem Hoch konsolidiert die Aktie. Dabei fiel sie Ende Oktober auf ein Tief bei 228,66 USD zurück. Dort startete zwar ein Rallyversuch, der aber im Widerstandsbereich zwischen den beiden Trendkanaloberkante scheiterte. Der Abschlag nach den aktuellen Zahlen führt den Wert in die Nähe des bisherigen Konsolidierungstiefs zurück.

Geht die Konsolidierung weiter?

Die Salesforce-Aktie befindet sich auf Konsolidierungskurs. Diese Konsolidierung kann sich noch über Wochen erstrecken. Falls es zu einem neuen Tief innerhalb dieser Bewegung kommt, wäre mit weiteren Abgaben bis 195,72 USD und damit auf das alte Allzeithoch aus dem Februar 2020 zu rechnen. Ein neuer Kaufimpuls ergäbe sich wohl frühestens beim Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend bei aktuell 266,67 USD. Gelingt ein solcher Ausbruch, dann wären weitere Gewinne in Richtung 284,50 USD und evtl. sogar ca. 325 USD möglich.

SALESFORCE-Starke-Zahlen-und-Prognoseerhöhung-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
salesforce.com Inc.