• Salzgitter AG - Kürzel: SZG - ISIN: DE0006202005
    Börse: XETRA / Kursstand: 25,070 €

Nach den neuen Tiefs oberhalb der 22,50 EUR-Marke kommt bislang kein weiterer Verkaufsdruck auf. Der Wert versucht eine Stabilisierung und attackiert heute den Widerstandsbereich bei 24,70 - 24,90 EUR. Es könnten sich Tradingchancen in beide Richtungen ergeben.

ANZEIGE

Zunächst liegt der Fokus auf eine Bodenbildung: Klettert die Aktie nachhaltig über 25,00 EUR und anschließend auch über 26,00 EUR, wäre ein kleiner Doppelboden vollendet. Dann könnten steigende Notierungen bis 27,80 - 28,00 und 31,50 EUR folgen. Darüber hinaus wäre mittelfristig Platz bis 35,77 - 36,42 EUR.

Scheitern die Käufer jetzt hingegen am Widerstandsbereich bei 24,70 - 24,90 EUR oder am knapp darüber gelegenen EMA50 bzw. dem offenen Gap, könnte ab jetzt auch eine weitere Abwärtswelle starten. Unterhalb von 22,50 entstehen Verkaufssignale für Abgaben bis 19,00 - 19,30 EUR.

Wie könnten Trader vorgehen?

Mehrere Varianten stehen zur Verfügung. Zum einen wäre eine spekulative Longpositionierung interessant, sofern die Aktie den heutigen Tag oberhalb von 25,00 EUR beendet. Eine weitere Position könnte per Stunden- und Tageschluss oberhalb von 26,00 EUR eingegangen werden. Absicherungen machen anschließend Sinn unterhalb von 24,20 EUR, Tradingziele liegen bei 27,80 - 28,00 und 31,50 sowie optional 35,77 - 36,42 EUR.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Shortpositionierung, wenn die Aktie den heutigen Handelstag nicht oberhalb von 25,00 EUR beendet. Tradingziele wären dann kurzfristig 22,50 - 22,70 und darüber hinaus 19,00 - 19,30 EUR. Absicherungen für Shorts wären oberhalb von 26,00 EUR per Stunden- und Tageschluss denkbar.

SALZGITTER-am-Scheideweg-In-welche-Richtung-traden-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Salzgitter AG Chartanalyse