• Salzgitter AG - Kürzel: SZG - ISIN: DE0006202005
    Börse: XETRA / Kursstand: 34,100 €

Wenn ThyssenKrupp eine Gewinnswarnung ausgibt, dann ist es nur logisch, dass branchenzugehörige Aktien ebenfalls unter Druck kommen. Entsprechend schwach präsentiert sich heute früh auch die Salzgitter-Aktie, die mehr als 5 % nachgibt. Lange müssen Anleger jedoch nicht warten, um zu erfahren, ob auch in Salzgitter fundamentale Schwierigkeiten existieren. Das Unternehmen wird am kommenden Mittwoch seine Quartalszahlen bekannt geben.

Die heutigen Kursverluste in der Salzgitter-Aktie kommen für einen charttechnisch orientierten Anleger aber nicht überraschend. Die Aktie wird bereits seit geraumer Zeit in einem bärischen Umfeld gehandelt und mit dem Rückfall unter 36,05 EUR Ende Oktober drohte sich die Lage weiter zu verschärfen. Daran änderte auch der Pullback Anfang November zurück an das alte Ausbruchsniveau relativ wenig.

Mit dem heutigen Kursverlauf wird das bärische Bild natürlich bestätigt. Die Kurse könnten auch in den nächsten Tagen weiter in Richtung 32,39 und knapp 30 EUR fallen. Den 14. November sollten jedoch sowohl Anleger als auch charttechnisch orientierte Händler im Hinterkopf behalten. Hier kann es zu weiterer Volatilität kommen, natürlich auch auf der Longseite. Aktuell müsste die Kurse nachhaltig über ca. 38 EUR ansteigen, um im Chartbild für eine erste Verbesserung zu sorgen.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

SALZGITTER-Thyssens-Gewinnwarnung-belastet-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Salzgitter Aktie