Die Aktie von Samsung wird ähnlich wie beispielsweise eine Nokia oder BHP Billiton u.a. auch an deutschen Börsen mit hohem Volumen gehandelt. Insofern ist eine Auswertung der in € notierenden Aktie möglich.

ANZEIGE

April 2017 bis September 2018 bildete sich in dieser koreanischen Technologieaktie eine bärische SKS Trendwendeformation aus. Im Oktober vergangenen Jahres war es soweit, die Nackenlinie der SKS bei 836 EUR wurde gerissen, ein Verkaufssignal entstand. Das eigentliche minimale Korrekturprojektionsziel lag bei 630 EUR, es wurde aber nicht annähernd erreicht. Das Korrekturtief liegt bei 732 EUR. Es wurde am 08. Januar erreicht, seitdem steigt der Kurs. Der koreanische Aktienmarkt gilt aufgrund seines zyklischen Charaters ähnlich wie der US Semiconductor Sektor als wichtiger Vorlaufindikator.

Bei 928 EUR liegt nun die entscheidende Hürde nach oben im Markt. Es sollte ein Abprallen im 928 EUR Bereich einkalkuliert werden. Steigt der Aktienkurs auf Wochenschlusskursbasis überzeugend über 930 EUR an, generiert dies ein Kaufsignal mit Zielen von 1.100 und 1.250 EUR. Es handelt sich um klassische Fibonacci Extensionsziele.

22.880 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.

SAMSUNG-Das-wird-jetzt-spannend-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Samsung Electronics Co. Ltd. in €