Die Aktien von SanDisk Corp. verlieren an der Wall Street heute um 17 Prozent an Wert, nachdem Intel mit Micron Technology eine Allianz im Speicherchipsektor schloss. Die beiden Unternehmen verkündeten am Montag, im Bereich Flashspeicherchips zusammenarbeiten zu wollen, eine Allianz, die SanDisk Marktanteile kosten könnte.

    Sandisk (SNDK) : 47,19 $ (-16,03%)

    Aktueller Wochenchart (log) seit Mai 2001 (1 Kerze = 1 Woche)

    Diagnose: Gewinner der Vormonate im Nasdaq 100 war die Aktie von Sandisk. Seit Juni 2002 befindet sich der Kursverlauf nach einem Zwischentief in einer Aufwärtsbewegung. Eine bei 43,20 $ gestartete Konsolidierung konnte nach einem Zwischentief bei 23,41 $ im Juli 2005 beendet werden und führte den Kurs auf neue Hochs. Die extreme Rallye der Vormonate wird jetzt korrigiert, aktuell bricht die Aktie stark ein. Auf Unterstützung trifft Sandisk innerhalb eines Clusters zwischen 43,20 $ und 47,10 $, weitere Unterstützung bietet die bei 29,20 $ liegende langfristig maßgebende Aufwärtstrendlinie.

    Prognose: Der Rücksetzer ist übergeordnet aktuell noch nicht negativ zu werten. Zwischen 43,20 $ und 47,10 $ sollte sich die Aktie aber möglichst stabilisieren. Kann hier ein kurzfristiger Boden gebildet werden, bietet sich schnell wieder Kurspotenzial bis in den Bereich 65,49 $. Darüber werden mittelfristig weiter steigende Notierungen bis 84,81 $ möglich, hier liegt das All-Time-High. Unter 43,20 $ auf Wochenschlussbasis sollte die Aktie möglichst nicht zurück fallen, da dann eine Ausdehnung der Korrektur bis 33,30-29,20 $ droht. Diese Unterstützungszonen bilden Kaufmarken im übergeordnet langfristig bullischen Trend.

    Chart erstellt mit Qcharts